Cookie-Einstellungen
Fussball

HSV - Holstein Kiel: 2. Liga zum Nachlesen im Liveticker - 1:1 im Topspiel

Von SPOX

Der HSV empfing den Aufstiegskonkurrenten Holstein Kiel zum Topspiel der 2. Liga. Trotz bester Chancen reichte es für den Hamburger SV allerdings nur zu einem 1:1. Hier könnt Ihr die Begegnung im Liveticker nachlesen.

Dieser Artikel wird nicht mehr aktualisiert.

HSV - Holstein Kiel: 2. Liga zum Nachlesen im Liveticker - 1:1 im Topspiel

Nach Abpfiff:

Aus Hamburg soll es das gewesen sein. Vielen Dank fürs Mitlesen, einen schönen Abend und bis zum nächsten Mal!

Nach Abpfiff:

Der HSV bleibt zum fünften Mal in Folge sieglos, an der Leistung der Rothosen gibt es aber nicht viel auszusetzen - darauf lässt sich aufbauen. Kiel holt einen wichtigen Punkt im Aufstiegskampf und bleibt Tabellenzweiter. Hamburg rückt dank des besseren Torverhältnisses an Greuther Fürth vorbei auf den 3. Rang. Am kommenden Spieltag erwartet die Thioune-Elf ein weiteres Topspiel: Am Freitagabend (18:30 Uhr) ist sie bei Spitzenreiter Bochum zu Gast. Kiel reist zeitgleich zum 1. FC Heidenheim.

Nach Abpfiff:

Eine gute Stunde lang sahen wir ein richtig gutes Fußballspiel, nach Kiels früher Führung hatte der HSV gut reagiert und den Ausgleich erzielt. Daraufhin ließen die Hamburger, die sonst ein starkes Spiel machten, aber zu viele Chancen liegen. In der letzten halben Stunde geschah nicht mehr viel: Kiel war mit dem Remis zufrieden und Hamburg hatte mehr Angst vor der Niederlage als Lust auf den Sieg. Wie schon im Hinspiel endet dieses Nordderby 1:1.

HSV gegen Holstein Kiel: 2. Liga im Liveticker - 1:1 (1:1)

Tore: 0:1 Lee (8.), 1:1 Terodde (23.)

90.+4: Der HSV kontert ein letztes Mal, aber Hunts Pass in Richtung Kittel ist zu steil und endet im Toraus. Dann ist das Spiel vorbei!

90.+1: Bartels hat Feierabend. An seiner Stelle kommt Ignjovski in die Partie.

90.+1: Drei Minuten gibt es obendrauf.

89.: Es sieht aktuell nicht so aus, als würde hier noch etwas passieren. Kiel will nicht mehr holen und auch der HSV ist nicht willens, alles nach vorne zu werfen.

86.: Kiel ist noch mal da: Von links flankt van den Bergh an den Fünfer, Mees fliegt durch den Strafraum und kommt mit dem Kopf an die Kugel. Er kann sie aber nicht genug runterdrücken und sie segelt über das Tor hinweg.

85.: Vagnoman flankt von links - genau in die Hände von Gelios.

83.: Hamburg macht ein gutes Spiel, aber wenn es bei diesem Spielstand bleiben sollte, stünde das fünfte Spiel ohne Sieg in Serie zu Buche. Ein 1:1 zu Hause gegen einen direkten Konkurrenten ist bei der aktuellen Situation des HSV eigentlich nicht genug. Aber geht man jetzt in der Schlussphase voll ins Risiko und läuft Gefahr, sich einen Konter einzufangen?

81.: Auch Holstein Kiel wechselt: Der angeschlagene Serra verlässt den Platz, Arslan ersetzt ihn.

81.: Außerdem kommt Onana anstelle von Kinsombi.

80.: Jatta geht runter, dafür kommt Heil ins Spiel.

80.: Spielunterbrechung: Serra setzt zum Sprint an und stoppt sofort. Er hält sich am Oberschenkel fest. Das sieht nach einem Krampf aus.

78.: Die Hamburger sammeln sich ein wenig, wollen wohl in der Schlussphasse noch mal richtig angreifen. Kiel kann sich aktuell etwas besser befreien.

75.: Eine Viertelstunde ist noch zu spielen. Kiel ist sicherlich mit dem Remis zufrieden, der HSV wird dagegen wohl noch einiges riskieren, um die drei Punkte zu holen.

73.: Kittel setzt sich auf rechts durch und spielt einen tollen Pass auf Terodde. Die Volleyabnahme des Stürmers ist schwierig und er jagt sie über das Gehäuse.

71.: Dudziak geht runter, Wintzheimer kommt neu ins Spiel.

68.: Der HSV ist in der zweiten Hälfte komplett dominant, von Kiel kommt nur noch sehr wenig. Nur ein Tor fehlt der Thioune-Elf noch immer.

65.: Dehm führt eine Ecke direkt aus und zwingt Ulreich, ihn über die eigene Latte zu lenken. Der nächste Eckball wird von Dudziak geklärt.

63.: Kittel will hart auf den ersten Pfosten schießen, bleibt aber an der Mauer hängen.

62.: Kittel dribbelt Porath sehenswert stehen und der Kieler weiß sich nur noch mit einem Fou zu helfen. Gute Freistoßsituation am Strafraum auf der linken Außenbahn ...

61.: Lorenz tritt Kittel um und wird verwarnt.

Der HSV ist gegen Holstein Kiel weiter am Drücker

59.: Vagnoman tanzt Dehm aus und passt flach und hart an den Fünfer. Dudziak muss nur einschieben, aber Lorenz fälscht davor noch leicht ab und deshalb schlägt der Hamburger am Ball vorbei.

56.: ... und Reese macht Platz für Mees.

56.: Die ersten zwei Wechsel des Spiels: Porath ersetzt Hauptmann ...

55.: Die Chancen häufen sich für die Hamburger, eigentlich müssten sie schon führen. Aber fehlende Effektivität und gute Reflexe von Gelios sind daran schuld, dass es immer noch 1:1 steht.

53.. Terodde legt clever zu Kittel ab, der direkt abzieht. Gelios wehrt nach vorne ab, Dudziak probiert es sofort mit dem Nachschuss - Lorenz wirft sich noch dazwischen.

52.: Kittel chippt den Ball zu Kinsombi, der mit dem Rücken zum Tor zu Terodde rüberlegt. Aus kurzer Distanz will der ins Tor köpfen, aber Wahl stört ihn, sodass er keinen Druck hinter die Kugel bekommt. Gelios schnappt sie sich.

51.: Vagnoman und Wahl sind mit den Köpfen zusammengeknallt und liegen am Boden, das Spiel wird kurz unterbrochen. Eine Behandlungspause braucht aber keiner, es geht schnell weiter.

50.: Der HSV startet gut in den zweiten Durchgang und holt sich mehrere Ecken in Folge. Gelios zeigt dabei wiederholt kleine Unsicherheiten, aus denen die Hamburger aber keinen Profit schlagen können.

47.: Wechsel gab es zur Pause keine.

46.: Weiter gehts!

Halbzeit: 1:1 nach 45 Minuten, in dieser Partie ist noch alles offen. Kiel ging früh durch Lee in Führung, der HSV kam aber nach einer starken Aktion durch ein Tor von Terodde zurück. Insgesamt war Hamburg leicht überlegen und hatte bessere Torchancen - besonders Vagnoman ließ eine hundertprozentige liegen. Aber auch Kiel ist nicht ungefährlich und die Hausherren können sich hinten nie zurücklehnen. Man darf auf einen spannenden zweiten Durchgang hoffen!

HSV gegen Holstein Kiel: Zur Halbzeit steht es 1:1

45.+2: Hunt klärt am ersten Pfosten, dann ertönt der Halbzeitpfiff.

45.+2: Nachspielzeit wurde keine angezeigt, trotzdem darf Kiel noch eine Ecke ausführen ...

45.+1: Kittel versucht es beim folgenden Freistoß aus 35 Metern direkt und bringt den Ball aufs Tor. Aber Gelios ist wach und fängt den Ball.

45.: Hauptmann kommt gegen Hunt zu spät und kassiert Gelb.

44.: Kittel flankt aus dem Halbfeld in den Sechzehner, zwei seiner Mitspieler lauern dort. Aber der Ball geht zu Gelios, der ihn sicher fängt.

42.: Bartels kontert über die linke Seite und kommt in den Strafraum. Er sieht den herauseilenden Ulreich und schießt - der Keeper blockt den Schuss mit dem Bein. Der Ball rutscht aber fast durch und Bartels versucht, ihn noch mal zu erreichen. Ulreich reagiert aber schnell und begräbt den Ball unter sich.

41.: Eine Ecke von rechts findet Vagnoman, der aus fünf Metern aufs Tor köpft. Gelios reißt die Arme hoch und verhindert das zweite Hamburger Tor.

39.: Kittel führt aus und bringt den Ball gefährlich ins Zentrum. Lorenz steht aber richtig, er köpft das Leder weg.

38.: Bei den Hamburgern geht viel über die linke Seite, Vagnoman ist sehr aktiv. Jetzt holt er gegen Dehm eine Ecke raus ...

36.: Die nächste Chance für den HSV: Vagnoman dringt von links in den Strafraum und passt in den Rückraum. Kittel will ihn mit links direkt nehmen, aber der Ball hüpft vor ihm komisch aus. Deshalb trifft Kittel die Kugel nicht gut und sie steigt in den Hamburger Himmel hinauf.

34.: Kiel führt eine Ecke kurz aus, dann flankt Reese vors Tor. Ulreich kommt raus und will den Ball fangen, teilt das aber Terodde nicht richtig mit und der Stürmer köpft den Ball vor seinem Keeper weg. Es geht aber gut für die Hausherren, denn die Kugel geht zu Kinsombi, der klärt.

32.: Vagnoman mit der Chance! Kittel flankt an den zweiten Pfosten und Vagnoman steht zwei Meter vor dem Tor völlig, aber wirklich völlig frei. Er muss eigentlich nur einnicken - und lenkt den Ball genau auf den Pfosten.

29.: Kinsombi wird am Strafraumeingang nicht richtig angegriffen und kann abdrücken. Der Schuss ist hart, aber zu zentral und Gelios hat die Kugel im Nachfassen.

28.: Bartels passt von links an den Fünfer, Lee will abschließen, aber Vagnoman bekommt seinen Fuß noch entscheidend dazwischen.

HSV gegen Holstein Kiel: Lee und Terodde treffen früh

25.: Gyamerah foult Bartels ohne Chance auf den Ball und sieht Gelb.

23.: Toooor! HAMBURG - Kiel 1:1. Traumtor! Jatta läuft im Mittelfeld einfach los, lässt zwei Gegner stehen und nach einem doppelten Doppelpass mit Terodde taucht der Stürmer allein vor Gelios auf und haut den Ball unter die Latte.

22.: Kittel chippt den Ball zu Terodde, der mit dem Kopf weiterleitet. Dudziak will an das Leder kommen, aber Wahl ist vor ihm dran.

20.: Kittel versucht es aus der zweiten Reihe mit links, er verfehlt das Tor um knapp zwei Meter.

18.: Die erste Verwarnung der Partie: Ambrosius bekommt sie für ein taktsiches Foul an Bartels.

16.: Kittel spielt einen schönen Steilpass in den Lauf von Vagnoman, aber Lorenz grätscht gerade noch rechtzeitig dazwischen. Gute Idee vom Hamburger, aber noch besser verteidigt.

13.: Hamburg kommt wieder ins Spiel, hat wieder mehr vom Ball. Aber in Strafraumnähe sind die Hanseaten zu ungenau.

10.: Kiel bleibt seiner spielerischen Linie treu und übt weiter Druck aus. Der HSV hat nach gutem Beginn leicht den Faden verloren und muss das Gegentor wohl erst mal wegstecken.

8.: Toooor! Hamburg - KIEL 0:1. Die frühe Gäste-Führung! Dehm bringt eine Ecke hoch an den zweiten Pfosten, Lee schraubt sich hoch und köpft den Ball ins gegenüberliegende Eck.

6.: Heyer schickt Vagnoman in die Tiefe, dann kommt eine flache Hereingabe zu Terodde. Der erste Kontakt ist nicht gut und der Ball springt ins Toraus.

4.: Vagnoman nimmt auf links Fahrt auf, packt vor Dehm ein paar Übersteiger aus, zieht nach innen und haut mit dem Vollspann drauf. Der Ball rutscht ihm über den Schlappen und fliegt weit am Tor vorbei.

3.: Munterer Spielbeginn, beide Teams greifen den Gegner früh an und es geht hin und her.

1.: Der Ball rollt!

HSV - Holstein Kiel: 2. Liga heute im Liveticker - Vor Beginn

Vor Beginn:

Die Spieler laufen aufs Feld, gleich wird es losgehen.

Vor Beginn:

Schiedsrichter der Begegnung ist der 35-jährige Tobias Reichel.

Vor Beginn:

Einen gewichtigen Grund, mit breiter Brust in dieses Spiel zu gehen gibt es für den HSV außerdem auch: Zu Hause holten die Rothosen zuletzt 13 von möglichen 15 Punkten (15:2 Tore). Die letzte Heimniederlage setzte es am 10. Spieltag beim 0:1 gegen Hannover.

Vor Beginn:

Auf der anderen Seite bestritt Thioune, dass die Ergebnisse der letzten Spiele am Selbstvertrauen seiner Elf genagt hätten: "Die Mannschaft ist überzeugt von dem was wir tun und sie ist überzeugt von sich", versicherte er. Auch die schlechte bisherige Bilanz der Hamburger gegen Kiel bereitet Thioune keine Sorgen: "Ich tue mich schwer mit dem Begriff Angstgegner. Ich weiß nicht, woher die Angst kommen soll", sagte der Trainer.

Vor Beginn:

Dementsprechend war Ole Werner auf der Pressekonferenz vor der Partie gut gelaunt und wies darauf hin, dassseine Störche mit deutlich weniger Druck in diese Partie gehen als der HSV : "Wir haben das Gefühl, dass wir nur etwas gewinnen können", sagte der Coach. "Wir freuen uns einfach, dass es um etwas Positives geht."

Vor Beginn:

Ganz anders die Situation bei den Störchen: Die Euphorie über die Qualifikation fürs Pokalhalbfinale wird sicherlich noch eine Weile währen. Seit gestern steht auch fest, dass Kiel im Halbfinale, das am 1. Mai stattfinden wird, nach Dortmund reist. Und auch in der Liga läuft es, Holstein hat nur eins der letzten sieben Begegnungen verloren (fünf Siege, ein Unentschieden) - die Niederlage setzte es allerdings gegen den direkten Konkurrenten Greuther Fürth.

Vor Beginn:

Die Formkurve zeigt außerdem beim HSV nach unten. Seit vier Spieler sind die Hamburger sieglos, zuletzt gab es zwei schmerzhafte Niederlagen beim Tabellenletzten Würzburg und im Derby bei St. Pauli.

Vor Beginn:

Für den HSV ist der Rivale aus dem Norden ein echter Angstgegner: Hamburg gewann nur das erste der sechs Duelle im Profifußball im August 2007 in der 1. Runde des DFB-Pokals (5:0), als Hamburg (Bundesliga) und Kiel (Oberliga Nord) noch einige Ligen voneinander trennten. In der 2. Liga haben die Rothosen keines der fünf Aufeinandertreffen gewonnen (zwei Niederlagen, drei Remis). Gegen kein anderes Team traten sie im Unterhaus öfter als zweimal an und blieben dabei sieglos.

Vor Beginn:

Topspiel und Derby am Montagabend - was will man mehr? Der HSV ist Tabellenvierter und empfängt mit Holstein Kiel den Zweiten. Mit einem Sieg würde der HSV dank des Torverhältnisses am heutigen Kontrahenten vorbeiziehen. Die KSV würde mit drei Punkten mit Spitzenreiter Bochum gleichziehen - und ein Polster von sechs Punkten auf den Nicht-Aufstiegsplatz herstellen.

Vor Beginn:

Nach dem Weiterkommen im Pokalviertelfinale bei RW Essen (3:0-Sieg) gibt es drei Änderungen: Hauptmann, van den Bergh und Reese ersetzen Mühling, Kirkeskov und Porath.

HSV - Holstein Kiel: Die Aufstellungen

  • Hamburger SV: Ulreich - Gyamerah, Ambrosius, Heyer, Vagnoman - Kinsombi - Hunt, Dudziak - Jatta, Terodde, Kittel
  • Holstein Kiel: Gelios - Dehm, Lorenz, Wahl, Van den Bergh - Meffert - Hauptmann, Lee - Bartels, Reese - Serra

HSV - Holstein Kiel: 2. Liga heute im Liveticker - Vor Beginn

Vor Beginn:

Vierter gegen Zweiter. Der HSV ist durch vier sieglose Spiele in Folge auf den vierten Rang in der Tabelle abgerutscht. Nach dem verlorenen Derby gegen den FC St. Pauli haben die Hamburger aber die Chance, wieder auf Platz zu springen. Nur drei Punkte liegt man hinter Gegner Kiel. Außerdem verlor Fürth am Samstag gegen Bochum.

Vor Beginn:

In fünf Spielen in der 2. Liga hat der HSV gegen Kiel noch nie gewinnen können. Reißt heute die Serie gegen den Angstgegner?

Vor Beginn:

Anpfiff der Begegnung ist um 20.30 Uhr.

Vor Beginn:

Hallo und herzlich willkommen zum Liveticker des Montagsspiels in der 2. Liga zwischen dem HSV und Holstein Kiel.

HSV - Holstein Kiel heute live im TV und Livestream

Die Partie wird nicht im Free-TV übertragen. HSV gegen Kiel ist nur bei Sky zu sehen. Der Pay-TV-Sender hat alle Spiele der 2. Liga im Programm.

Außerdem bietet Sky einen Livestream an. Diesen können Kunden über SkyGo abrufen. Alle anderen können das kostenpflichtige Produkt via SkyTicket buchen.

2. Liga: Die aktuelle Tabelle

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.VfL Bochum2445:242148
2.Holstein Kiel2337:211645
3.SpVgg Greuther Fürth2446:291743
4.Hamburger SV2348:291942
5.Karlsruher SC2437:30740
6.1. FC Heidenheim2437:32539
7.Fortuna Düsseldorf2437:33439
8.Hannover 962436:28835
9.FC Erzgebirge Aue2432:32033
10.FC Sankt Pauli2437:40-332
11.SC Paderborn 072430:30031
12.SSV Jahn Regensburg2325:29-429
13.SV Darmstadt 982437:42-528
14.1. FC Nürnberg2430:37-727
15.Eintracht Braunschweig2422:43-2124
16.VfL Osnabrück2322:37-1522
17.SV Sandhausen2428:45-1721
18.Würzburger Kickers2426:51-2515
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung