Cookie-Einstellungen
Fussball

Heimniederlage gegen Darmstadt: 1. FC Nürnberg verpasst Zweitliga-Tabellenspitze

SID
Serdar Dursun bejubelt sein Tor für Darmstadt 98.

Der 1. FC Nürnberg hat in der 2. Bundesliga durch seine erste Saisonniederlage die Tabellenführung verpasst. Die Franken verloren das Duell der früheren Erstligisten mit Darmstadt 98 trotz Pausenführung 2:3 (1:0) und rangieren nur in der unteren Tabellenhälfte.

Darmstadt verließ durch seinen ersten Saisonsieg die unteren Regionen und zog noch am punktgleichen Altmeister vorbei.

Robin Hack (3.) und Felix Lohkemper (61.) trafen für Nürnberg. Nach Darmstadts jeweiligen Ausgleichstreffern durch Serdar Dursun (55.) und Marvin Mehlem (76.) stellte Nicolai Rapp in der letzten Minute der Nachspielzeit (90.+3) den Gäste-Erfolg sicher.

FCN-Trainer Robert Klauß kritisierte sein Team denn auch deutlich: "Wenn man zweimal führt, ist es unsere Pflicht, das Spiel nach Hause zu bringen. Wir werden nicht in grenzenlose Trauer verfallen, aber mich ärgert brutal, wie wir die Gegentore kassiert haben. Wir waren nicht gut, und Darmstadts Sieg ist verdient, auch weil wir unsere Prinzipien in der Verteidigung nicht umgesetzt haben", sagte der Coach am Sky-Mikrofon.

Auch sein Darmstädter Kollege Markus Anfang empfand den Dreier vollauf gerecht. "Wir haben das ganze Spiel dominiert und hatten viele Chancen. Es ist toll, dass wir das Ding nach zwei Rückständen noch so gedreht haben, weil wir immer weiter gnadenlos auf Sieg gespielt haben", sagte der 46-Jährige.

Nürnbergs erste Führung öffnete das Spiel frühzeitig. Beide Mannschaften kamen in der abwechslungsreichen Begegnung mehrfach zu Abschlüssen, sodass die Platzherren sich ihres Vorsprungs zu keiner Zeit sicher sein konnten. Besonders zittern musste die Elf von Club-Trainer Robert Klauß zwei Minuten vor der Pause, als Dursun mit einem Volleyschuss die Latte des Nürnberger Tores traf.

Im zweiten Durchgang verstärkte Darmstadt durch seinen weiterhin größeren Ballbesitz den Druck auf die Platzherren und kam verdient zum Ausgleich. Auch nach dem erneuten Rückstand steckten die Lilien nicht auf, blieben weiterhin gefährlich und drehten die Begegnung nicht unverdient noch.

2. Liga: Die Tabelle

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Holstein Kiel33:127
2.Hannover 9637:346
3.Hamburger SV26:426
4.SV Sandhausen34:316
5.VfL Bochum33:215
5.VfL Osnabrück33:215
7.SSV Jahn Regensburg32:115
8.FC Erzgebirge Aue24:134
9.FC Sankt Pauli36:514
10.SV Darmstadt 9835:504
11.1. FC Nürnberg34:404
11.1. FC Heidenheim34:404
13.SpVgg Greuther Fürth34:403
14.Fortuna Düsseldorf33:4-13
15.SC Paderborn 0733:5-21
16.Würzburger Kickers32:6-41
17.Eintracht Braunschweig31:6-51
18.Karlsruher SC30:4-40
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung