Fussball

Hamburger SV, News und Gerüchte: HSV hofft auf Fan-Hilfe durch Verzicht auf Ticketerstattung

Von SPOX
Der HSV hofft wieder einmal auf die Unterstützung seiner treuen Anhänger.

Fans des HSV können dem Verein helfen, indem sie auf 18,87 Euro ihrer Kartentickets verzichten Sportchef Jonas Boldt plant mit Verstärkungen in der nächsten Transferperiode. Und ein Ex-HSV-Koch hilft in der Coronakrise, indem er Lebensmittel für seine Mitmenschen zur Haustür bringt. Hier gibt es alle News und Gerüchte zum Hamburger SV.

Fan-Unterstützung des HSV durch Verzicht auf 18,87 Euro

Das Vorstandsduo bestehend aus Jonas Boldt und Frank Wettstein arbeitet an Entschädigungen für alle Fans, die für das Spiel gegen Arminia Bielefeld am 21.3. eine Karte gekauft haben. Die Partie fand aufgrund der Coronakrise nicht statt.

"Diejenigen, die personalisiert ein Tagesticket gekauft haben, werden alle von uns angeschrieben. Es gibt drei Optionen. Den Kartenpreis erstattet zu bekommen. Oder komplett darauf zu verzichten, und es gibt die Möglichkeit den Kaufpreis abzüglich einer symbolischen Summe von 18,87 Euro (1887 ist das Gründungsjahr des HSV) erstattet zu bekommen", verriet Wettstein im Bild-Interview.

Erst vergangene Woche wurde der HSV-Vorstandsvorsitzende Bernd Hoffmann freigestellt. "Es gab eine Entwicklung, die sich keiner so gewünscht hat. Aber solche Situationen kommen im Fußball-Geschäft leider vor", erklärte Boldt der Bild.

HSV: Boldt offen für Transfers im Sommer

HSV-Sportchef Jonas Boldt ist offen für Transfers im kommenden Sommer. "Wir haben auch im Winter drei sehr kluge Transfers gemacht, die uns sportlich schon kurzfristig weitergebracht haben und uns ab Sommer im Zweifel finanziell nicht belasten. Der Kreativität in der Umsetzung sind gerade jetzt keine Grenzen gesetzt", sagte Boldt dem Abendblatt.

Die Coronakrise wirbelt im Moment den Transfermarkt stark durcheinander. Ob dadurch eher auf Leihspieler gesetzt werden muss, lässt der 38-Jährige offen. "In welchem Konstrukt die Spieler beim HSV spielen, ist unwichtig. Entscheidend ist, dass sie uns verstärken."

HSV: Ex-Koch beliefert Menschen mit Lebensmitteln

Der ehemalige Koch des Zweitligisten, Mario Mosa, kümmert sich in der Coronakrise um seine Nachbarschaft in Hamburg und speziell in Halstenbek: "Ich bin sehr gerne bereit, für Geschäfte in meiner Umgebung einen Lieferservice gemeinsam mit meiner Frau Nina anzubieten, den Menschen zum Beispiel Lebensmittel bis zur Haustür zu bringen. Natürlich alles unentgeltlich. Wer Hilfe braucht, sollte mich kontaktieren. Wir stehen sehr gern bereit", wird der 52-Jährige von der Bild zitiert.

Mosa arbeitete bis August zwei Jahre lang in Peking für die Profi-Mannschaft Sinobo Guoan. In Hamburg war er 15 Jahre lang als Mannschafts-Betreuer, Zeugwart und Team-Koch tätig.

Fan-Umfrage: HSV-Anhänger wollen Pullersbeck im Tor

In einer Umfrage im MOPO-Blog HSV24 waren fast zwei Drittel (64 Prozent) der Hamburger Fans für eine Rückkehr von Julian Pollersbeck als Stammtorhüter. Bei der Umfrage nahmen nach innerhalb Stunde mehr als 4.700 Leserinnen und Leser teil.

In der vergangenen Saison bestritt Pollersbeck noch 31 der 34 Spieltage in der 2. Bundesliga. Im Sommer verlor der 25-Jährige jedoch seinen Stammplatz an Daniel Heuer Fernandes.

2. Bundesliga: Tabelle nach 25 Spieltagen

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Arminia Bielefeld2550:242651
2.VfB Stuttgart2541:281345
3.Hamburger SV2548:282044
4.1. FC Heidenheim2534:26841
5.SpVgg Greuther Fürth2537:33436
6.SV Darmstadt 982531:31036
7.Holstein Kiel2538:38034
8.FC Erzgebirge Aue2534:34034
9.Hannover 962534:37-332
10.SSV Jahn Regensburg2536:42-632
11.FC Sankt Pauli2533:32130
12.VfL Osnabrück2532:35-329
13.SV Sandhausen2530:33-329
14.1. FC Nürnberg2534:45-1129
15.VfL Bochum2540:45-528
16.SV Wehen Wiesbaden2531:43-1225
17.Karlsruher SC2533:46-1324
18.SG Dynamo Dresden2525:41-1624
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung