Fussball

Bochums Keeper mit Wutrede

SID
Der VfL Bochum hat gegen den FC St. Pauli verloren

Nach der 0:1-Niederlage gegen den FC St. Pauli hat sich Manuel Riemann seine Mitspieler vorgeknöpft. Der Keeper vom VfL Bochum kritisierte die Kondition seiner Kollegen scharf.

"Wir haben drei, vier, fünf Spieler dabei, die nach 60 Minuten nicht mehr können", wütete der 28-Jährige.

Angesprochen auf den Titelkampf sagte er an seine Mitspieler gerichtet: "Dann sind sie hier falsch, dann müssen sie sich was anderes suchen."

Am kommenden Samstag muss Bochum mit seinem neuen Trainer Ismail Atalan zum Derby bei Aufsteiger MSV Duisburg.

St. Pauli gewann das Auftaktspiel der 2. Liga dank eines Treffers von Christopher Buchtmann mit 1:0 beim VfL bochum.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung