Cookie-Einstellungen
Fussball

Zweitligist Kaiserslautern peilt Aufstieg an

SID
Da geht's lang: FCK-Vorstandschef Stefan Kuntz (r.) fordert einen Aufstiegsplatz in der neuen Saison
© getty

Der 1. FC Kaiserslautern peilt in der kommenden Saison den Aufstieg in die Bundesliga an. "Wir hätten gerne nach dem 30. Spieltag noch die Chance, einen der ersten drei Plätze zu belegen", sagte FCK-Vorstandschef Stefan Kuntz am Donnerstag auf der Pressekonferenz der Roten Teufel, die in der vergangenen Saison erst in der Relegation an 1899 Hoffenheim gescheitert waren.

Trainer Franco Foda erwartet in der kommenden Spielzeit eine "breiter aufgestellte Spitze" im Unterhaus. "Es gibt mehrere Mannschaften, die eine realistische Chance auf den Aufstieg haben - und da gehören wir zu", sagte er. Die verpasste direkte Rückkehr in die höchste Spielklasse sei abgehakt. "Wir sind nicht aufgestiegen, aber deswegen war nicht alles schlecht", sagte Foda.

Den Gesamtetat für die Saison 2013/14 bezifferten die Pfälzer auf 32 Millionen Euro, davon elf Millionen Euro für die Lizenzspieler. Auf dem Betzenberg rechnet der Klub mit einem Zuschauerschnitt von 32.000 Fans.

Die Teams der 2. Bundesliga

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung