Cookie-Einstellungen
Fussball

Hamann im Gespräch beim TSV 1860

Von SPOX
Dietmar Hamann spielt von 2006 bis 2009 bei Manchester City
© Getty

Löwen-Trainer Ewald Lienen sucht einen Ersatz für den verletzten Florin Lovin. Jetzt ist der ehemalige FC Bayern-Spieler Dietmar Hamann im Gespräch.

Nach dem Kreuzbandriss von Mittelfeldstar Florin Lovin sucht der TSV 1860 München einen adäquaten Ersatz. Und plötzlich ist der derzeit arbeitslose Dietmar Hamann wieder ein Thema bei den Löwen.

"Ich werde mich bestimmt nirgends anbieten", sagte Dietmar Hamann am Mittwoch zur Münchner "Abendzeitung". Und dann bot er sich an: "Wenn die Löwen Interesse haben, können sie mich gerne anrufen. Wenn jetzt das richtige Angebot käme, würde ich sicher gerne noch ein Jahr spielen."

Der 36-Jährige wurde im Sommer bei Manchester City aussortiert und hält sich seither mit Individualtraining fit.

Eine wichtige Vorraussetzung, immerhin hat 1860-Trainer Ewald Lienen klare Vorstellungen: "Wir holen nur einen, der sich für ein Probetraining nicht zu schade ist."

Hamann: 1860 ist ein toller Verein

Kein Problem, verspricht Hamann, der insgesamt zwar fünf Jahre für den Stadtrivalen Bayern München spielte, aber als gebürtiger Münchner trotzdem Sympathien für die Löwen hegt: "Jeder Münchner will, dass sie so schnell wie möglich wieder in die Bundesliga aufsteigen. 1860 ist nicht nur ein toller Verein, sondern die Löwen gehören auch in Deutschland zu den wenigen Traditionsvereinen."

Sehr warme Worte, die sicher auch für die Ohren von Ewald Lienen und Sportdirektor Miroslav Stevic bestimmt sind. Allerdings müsste Hamann wohl finanziell deutlich kürzer treten als zuletzt in England.

Aufsichtsrat Karsten Wettberg etwa sagt: "Über den Namen Hamann brauchen wir gar nicht zu diskutieren, der ist klangvoll und steht für Qualität. Aber ich weiß nicht, ob er für uns überhaupt finanzierbar ist."

Ebenfalls warme Worte. Diesmal für die Ohren von Dietmar Hamann bestimmt.

Dietmar Hamann im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung