Cookie-Einstellungen
Fussball

Kooperation zwischen ARD und ZDF

SID
Bei der WM im Sommer soll es eine möglichst vielfältige Berichterstattung geben
© getty

"ARD" und "ZDF" werden bei der Endrunde der Nationalmannschaft im Sommer in Brasilien so eng zusammenarbeiten wie noch nie. "Gleichwohl wollen wir uns, was das redaktionelle Angebot angeht, schon voneinander unterscheiden", sagte "ARD"-Programmdirektor Volker Herres am Donnerstag bei einer gemeinsamen Präsentation in Hamburg.

So werden die beiden öffentlich-rechtlichen Fernsehsender, die die Übertragungsrechte aller 64-WM-Partien exklusiv erworben haben, bei den Präsentationen der Spiele eine gemeinsame WM-Plattform in Rio de Janeiro mit Blick auf die Copacabana nutzen. "Dabei wollen die bunteste deutsche TV-Mannschaft am Start haben", betonte "ZDF"-Chefredakteur Peter Frey.

Der WM-Plan sieht vor, dass das "ZDF" am 12. Juni aus Sao Paulo das Eröffnungsspiel zwischen Gastgeber Brasilien und Kroatien überträgt. Das Finale wird am 13. Juli in der "ARD" zu sehen sein.

Beide Anstalten setzen wie gewohnt auf prominente Experten. Bei der "ARD" sind die einstigen Bundesliga-Stars Mehmet Scholl, Giovane Elber und Hasan Salihamidzic unter Vertrag, das "ZDF" setzt auf Torwart-Titan Oliver Kahn sowie den einstigen Welt-Schiedsrichter Urs Meier aus der Schweiz.

Die Gruppenphase der WM im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung