Cookie-Einstellungen
Fussball

Buffon hofft auf schnelle Genesung

SID
Gianluigi Buffon bestritt bisher 102 Länderspiele für Italien
© Getty

Entwarnung für Titelverteidiger Italien und Starkeeper Gianluigi Buffon: Der Nationaltorwart der Squadra Azzurra kann nach seiner Auswechslung gegen Paraguay (1:1) wegen eines eingeklemmten Ischiasnervs auf baldige Genesung hoffen.

Noch vor weitergehenden Untersuchungen durch das italienische Ärzteteam am Dienstag kündigte der viermalige Welttorhüter an, "in zwei Tagen" wieder einsatzbereit sein zu wollen.

Buffon war im ersten Spiel des viermaligen Weltmeisters bereits zur Halbzeit ausgewechselt worden. Seit einer Meniskus-OP im Dezember hatte sich der 32-Jährige immer wieder mit Rückenproblemen herumgeschlagen.

Schmerzen schon beim Aufwärmen

Die neuerlichen Schmerzen hatte er bereits beim Aufwärmen vor der Partie in Kapstadt gespürt. "Ich dachte erst, es sei etwas Schlimmeres, aber es war wohl nur der Ischiasnerv", so Buffon.

Italien bestreitet sein zweites Gruppenspiel am Sonntag Sonntag (So. 15.45 Uhr im LIVE-TICKER und auf SKY) gegen Neuseeland. Bis dahin will auch der verletzte Mittelfeldstar Andrea Pirlo (Wadenzerrung) wieder fit sein. Trainer Marcello Lippi ist allerdings nicht ganz so optimistisch: "Ich gehe davon aus, dass er erst im dritten Spiel gegen die Slowakei dabei sein kann."

Italien - Paraguay in der Analyse

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung