Cookie-Einstellungen
Fussball

Italien ohne Pirlo und Barzagli

SID
Andrea Pirlo war gegen Spanien einer der Aktivposten bei Italien
© getty

Die italienische Nationalmannschaft geht buchstäblich mit dem letzten Aufgebot in das Spiel um Platz drei beim Confed Cup.

Die Azzurri müssen gegen Südamerikameister Uruguay am Sonntag (18.00 Uhr/Sport1) in Salvador da Bahia auch noch auf Altstar Andrea Pirlo, den früheren Wolfsburger Andrea Barzagli und Claudio Marchisio verzichten.

Regisseur Pirlo klagt nach dem 6:7 im Elfmeterschießen im Halbfinale gegen Spanien erneut über muskuläre Probleme. Verteidiger Barzagli hat Schmerzen an der Achillessehne, Marchisio eine Zerrung.

Balotelli und Abate ebenfalls verletzt

Zuvor waren bereits Stürmer Mario Balotelli und Ignazio Abate verletzungsbedingt abgereist. Gegen Uruguay ist zudem der Einsatz von Daniele De Rossi, Giorgio Chiellini (beide muskuläre Ermüdung) und Alberto Gilardino (Schlag) fraglich.

"Es ist unmöglich zu sagen, wer gegen Uruguay spielen wird, weil wir gar nicht wissen, wen wir spielen lassen sollen", sagte Trainer Cesare Prandelli am Samstag. Das "kleine Finale" findet um 13.00 Uhr Ortszeit statt und ist damit wie das Duell mit Spanien wegen der hohen Temperaturen und Luftfeuchtigkeit körperlich enorm belastend.

Andrea Pirlo im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung