-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

Bayern gehen die Innenverteidiger aus

Von SPOX
van buyten, bayern, fcb
© Getty

München - Dem deutschen Rekordmeister FC Bayern München droht im Gruppenspiel des UEFA-Cups beim SC Braga ein Problem auf der Innenverteidiger-Position.

Daniel van Buyten, der in der Bundesliga gegen den VfL Wolfsburg wieder in der Startformation gestanden hatte, musste grippekrank das Bett hüten und konnte nicht am Training teilnehmen.

Wegen einer Wadenprellung ist auch Martin Demichelis angeschlagen. Beim Spiel gegen die Portugiesen kann der in der Bundesliga gesperrte Brasilianer Lucio indes wieder eingesetzt werden.

Sosa mit Rückenproblemen

Gehandicapt sind zudem noch Lukas Podolski (Zehenprellung) und Jose Ernesto Sosa.

Der Argentinier musste zu Mannschaftsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt und sich wegen Rückenproblemen spritzen lassen.

Ismael ohne Standing

Auch Valerien Ismael wird wohl nicht zu einem Einsatz kommen. Allerdings nicht aus gesundheitlichen Gründen, sondern weil er bei Trainer Ottmar Hitzfeld derzeit keinen hohen Stellenwert besitzt.

Im SPOX.com-Interview hatte Ismael zuletzt gesagt: "Das Problem Nummer eins ist der Trainer. Eineinhalb Jahr habe ich extrem viel geschuftet, um wieder beschwerdefrei spielen zu können. Ich hätte definitiv eine Chance verdient, da ich wieder topfit bin. Aber ich wurde nicht ein einziges Mal eingewechselt. Das ist bitter."

So wird vermutlich Christian Lell oder Mats Hummels neben Lucio auf der Innenverteidiger-Position spielen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung