Cookie-Einstellungen
Fussball

Bayern will Platz eins: "Das ist wie ein Finale"

Von Tickerer: Oliver Wittenburg
Das Hinspiel in München gewannen die Bayern 4:2, nachdem Wolfsburg 2:0 geführt hatte
© Getty

Alle News aus der Welt des Fußballs am Freitag: Die Bayern sagen vor dem Kracher in Wolfsburg: 'Her mit der Tabellenführung! Langsam wird's Zeit.' (14.35 Uhr), müssen aber auf van Buyten verzichten (15.44 Uhr). Lehmann verlängert endlich seinen Vertrag beim VfB (12.48 Uhr). Pantelic sagt, Subotic soll den BVB verlassen (9.45 Uhr). Zidane singt ein Loblied auf seinen Sohnemann (9.52 Uhr) und der FC Barcelona macht sich mal wieder Gedanken um Fabregas (10.01 Uhr).

17.27 Uhr: So, heute verabschieden wir uns mal etwas früher als gewohnt. Bleibt mir noch, den Tabellenführer-Ted aufzulösen. Nach jetzigem Stand gehen die Hälfte aller Abstimmer davon aus, dass die Bayern am Samstagabend Tabellenführer sind. Am Montag melden wir uns hier dann wieder. Schönes Wochenende.

 17.09 Uhr: Die Tage von Amir Zaki bei Wigan Athletic scheinen gezählt. Nachdem der Ägypter zum wiederholten Mal in dieser Saison nach Länderspielen zu spät zu seinem Klub zurückkehrte, ist Manager Steve Bruce der Kragen geplatzt. "Es war Zeit, dass wir damit an die Öffentlichkeit gehen, was für ein Albtraum er ist", sagte Bruce über seinen Stürmer und bezeichnete Zaki als "unprofessionellsten Spieler", mit dem er je zusammengearbeitet hätte.

16.48 Uhr: Jürgen Klopp hat der "Zeit" ein Interview gegeben, in dem er unter anderem über Doping im Fußball spricht. Der BVB-Coach: "Ich sage mit Überzeugung, dass im Fußball nicht gedopt wird. In den vergangenen Jahren gab es reichlich Kontrollen im Training, in den Spielen, in Trainingslagern - und keine war positiv. Und wenn, dann waren es Abnehm- oder Haarwuchsmittel, die jemand gedankenlos eingenommen hatte. Doping gibt es offenkundig also nicht."

 16.37 Uhr: Sollte sich am Wochenende beim Spiel gegen Valladolid niemand mehr etwas tun, dann kann der FC Barcelona gegen die Bayern in der Champions League aus dem Vollen schöpfen. Die zuletzt fraglichen Charles Puyol und Andres Iniesta meldeten sich wieder fit.

16.14 Uhr: Beim FC Liverpool läuft's wie am Schnürchen. Nach den Vertragsverlängerungen von Manager Rafa Benitez (bis 2014) und Steven Gerrard (bis 2013, siehe 10.39 Uhr) hat jetzt auch Dirk Kuyt einem neuen Vertrag zugestimmt. Der Niederländer verlängert seinen bis 2010 laufenden Kontrakt um weitere zwei Jahre.

16.07 Uhr: Selten hört man was aus China, deshalb gibt's jetzt was: Der neue Boss des nationalen Verbands Nan Yong fährt eine Zero-Tolerance-Politik gegen Gewalt auf dem Fußball-Platz, Korruption und überhaupt alles, was dem Gedeihen der chinesischen Liga abträglich sein könnte. Deshalb bekam jetzt auch Cui Peng von Shandong Luneng eine Rekordstrafe aufgebrummt, nachdem er einem Spieler von Shaanxi den Ellbogen ins Gesicht gerammt hatte: Fünf Spiele Sperre und 30.000 Yuan (gut 3200 Euro).

UPDATE15.44 Uhr: Jetzt ist's amtlich. Daniel van Buyten wird dem FC Bayern München beim Spitzenspiel in Wolfsburg fehlen. Aus familiären Gründen, wie es heißt. Holger Badstuber aus der 2. Mannschaft rückte in den Kader auf, da der Rekordmeister ja auch auf den gesperrten Martin Demichelis verzichten muss.

15.29 Uhr: Ein Riesenthema auf der Insel sind die Herren Barry Ferguson und Allan McGregor von den Glasgow Rangers. Nach einem Saufgelage im Teamhotel der Schotten wurden beide im WM-Quali-Spiel gegen Island (2:1) auf die Bank verbannt. Dort fielen sie dann erneut unangenehm auf. Beide wurden dabei ertappt und fotografiert, wie sie das V-Zeichen mit nach innen gewandter Handfläche machten. In Großbritannien versteht man das als äußerst obszöne Zurschaustellung von Ungehorsam. Das hatte Konsequenzen: Rangers-Manager Walter Smith warf beide aus dem Kader für das Ligaspiel gegen Falkirk und setzte Ferguson als Kapitän ab.

15.12 Uhr: Javier Aguirre soll übereinstimmenden Medienberichten zufolge Nachfolger des gestern gefeuerten Sven-Göran Eriksson als Nationaltrainer Mexikos werden. Der Schwede Eriksson war nach Mexikos 1:3-Pleite in Honduras entlassen worden. Aguirre war bis Februar Trainer bei Atletico Madrid. 2001/2002 war er schon mal Nationalcoach und führte Mexiko zur WM in Japan und Südkorea.

 14.54 Uhr: Cesc Fabregas steht erstmals im Aufgebot vom FC Arsenal seit dem 21. Dezember, als er sich im Spiel gegen den FC Liverpool im Duell mit seinem Landsmann Xabi Alonso eine schwere Knieverletzung zuzog. Jetzt kommt er im Heimspiel gegen Manchester City am Wochenende eventuell zu seinem Comeback. Wenger: "Er braucht drei Spiele, um wieder in Topform zu kommen." Heute morgen hatten wir die Nachricht von einem angeblichen 50-Millionen-Angebot des FC Barcelona für den Mittelfeldspieler (10.01 Uhr).

 14.46 Uhr: Der VfB muss am Samstag in Bochum auf Marica und Osorio verzichten. Marica kugelt sich am Mittwoch im WM-Quali-Spiel der Rumänen gegen Österreich (1:2) die Schulter aus und hat immer noch starke Schmerzen. Osorio ist aus Honduras, wo Mexiko 1:3 verlor, mit einer Gallensteinkolik heimgekehrt. Khedira, Mandjeck und Bastürk fehlen Teamchef Babbel ohnehin.

14.35 Uhr: Die Bayern zeigen sich sehr, sehr selbstbewusst vor dem Spiel beim punkt- und torgleichen Co-Zweiten Wolfsburg. "Wir hatten ein paar Ausrutscher zu viel. Für die Spieler gibt es jetzt keine Alibis mehr. Wir wollen endlich Tabellenführer werden", sagt Klinsmann und freut sich wahnsinnig, dass Luca Toni wieder dabei sein kann, der "alleine zwei Innenverteidiger" beschäftigen könne. Klinsmann weiter: "Der VfL ist nicht so unter Zugzwang, für uns zählt aber nur der Titel. Wir wollen endlich nach oben, wir wollen auf den Balkon." Toni räumt übrigens ein, dass er noch nicht in Topform sei. Und noch eine frische Stimme von Ze Roberto: "Jeder weiß, was auf dem Spiel steht. Aber unser Ziel ist die Tabellenführung. Das ist wie ein Finale."

14.30 Uhr: Kaiser 01 meldet gerade, dass Woronin und Friedrich grünes Licht für das Spiel morgen bekommen haben. Es sei nur noch nicht sicher, ob sie auch in der Startformation stehen werden.

  14.21 Uhr: Bad news für Sir Alex: Für das Spiel gegen Aston Villa am Wochenende fällt jetzt auch noch Dimitar Berbatov bei ManUtd aus. Vidic, Scholes und Rooney sind gesperrt. Berbatov zog sich vor zwei Wochen gegen Fulham eine Verletzung im Sprunggelenk zu und wird wohl weitere zwei Wochen ausfallen. Ferguson will jetzt auf Carlos Tevez setzen, der allerdings erst noch von einer sehr stressigen WM-Quali-Tortur aus Bolivien zurückkehren muss. "Ich erwarte ihn gegen 16 Uhr zurück vom Mars", sagte Fergie. Der 31. Spieltag der Premier League

UPDATE14.18 Uhr: Wir haben heute ja mal nach dem Berater von Thiago Motta vom FC Genua gefahndet (siehe 11.37 Uhr), der ja angeblich vom FC Bayern umworben wird. Inzwischen haben wir herausgefunden, dass der Mann Dario Canovi heißt, sich aber leider Gottes auf Auslandsreise befindet und gerade nicht erreichbar ist.

14.12 Uhr: Gute Nachricht für KSC-Fans: Maik Franz steht offenbar kurz vor seinem Comeback nach seiner Achillessehnen-OP. Am 28. Oktober stand er gegen Schalke zuletzt auf dem Platz und könnte in der kommenden Woche wieder ins Training zurückkehren.

 14.07 Uhr: Marvin Matip vom 1. FC Köln fällt lange aus. Ein Einriss des Außenminiskus könnte ihn vier bis fünf Wochen kosten.

Werbung
Werbung