Cookie-Einstellungen
Fussball

Fenerbahce-Fan nach Istanbul-Derby getötet

Von SPOX
Nach dem Istanbuler Derby wurde ein Fenerbahce-Fan niedergestochen
© getty

Das letzte Istanbuler Derby der Saison endete für einen Fenerbahce-Fan tödlich: Der 19-Jährige wurde nach dem Aufeinandertreffen zwischen Fener und Galatasaray (2:1) am Sonntag in der Istanbuler Innenstadt niedergestochen. Das Opfer starb im Krankenhaus.

Den Tod des 19 Jahre alten Burak Yildirim bestätigte Fenerbahce auf seiner offiziellen Webseite.

Yildirim war auf dem Weg nach Hause, nachdem er das Istanbuler Stadtderby zwischen Fenerbahce und Galatasaray im Sükrü-Saracoglu-Stadion besucht hatte. Beim Umstieg an der Busstation "Edirnekapi" wurde Yildirim Opfer eines Gewaltverbrechens.

Täter stachen wortlos zu

Ein Augenzeuge berichtete beim TV-Sender "Beyaz TV", dass sich zwei Personen dem Opfer näherten und wortlos zustachen. Medienberichten zu Folge handelt es sich bei den Tätern um Anhänger des Erzrivalen Galatasaray. Der 19 Jahre alte Yildirim erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen.

"Der Terror kennt keine Farben, aber wir werden dieser Tragödie mit Vehemenz auf der Spur bleiben", ließ Fenerbahce verlauten.

Das 375. Derby zwischen Fenerbahce und Galatasaray endete am Sonntag mit 2:1 und wurde durch einige Auseinandersetzungen auf dem Platz begleitet. So sahen die Nationalspieler Volkan Demirel und Sabri Sarioglu jeweils wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte. Schiedsrichter Cüneyt Cakir musste die Begegnung elf Minuten nachspielen lassen.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung