Cookie-Einstellungen
Fussball

Barca-Boss enthüllt aktuellen Stand bei Haaland

Von Justin Kraft
Erling Haaland

Der FC Barcelona soll sich in den vergangenen Tagen mit BVB-Star Erling Haaland getroffen haben. Barca-Boss Joan Laporta hat nun dementiert, dass die beiden Klubs bereits über einen Transfer verhandelt hätten.

"Bei Barca verhandeln wir nicht mit dem Spieler. Wenn wir verhandeln müssen, dann werden wir dies mit Borussia Dortmund tun, wenn es sich ergibt", sagte Laporta, der die Berichte dahingehend "kategorisch" zurückwies. Von Klubseite aus habe es demnach noch kein Treffen mit dem BVB gegeben.

Ein Treffen von Xavi mit Haaland konnte Laporta aber nicht bestreiten. Am Freitag hatten mehrere spanische Medien davon berichtet, dass sich der Trainer und mehrere Vertreter der Katalanen in München mit Haaland getroffen hätten. "Ich kann keine Details nennen. Ich kann nur sagen, dass wir für die Gegenwart und die Zukunft des Vereins arbeiten", wich Xavi entsprechenden Nachfragen auf der Pressekonferenz vor dem Ligaspiel gegen Elche aus: "Und wenn wir etwas ankündigen können, tun wir es."

Der Vertrag des Norwegers läuft bei Dortmund erst im Sommer 2024 aus. In diesem Jahr könnte er dem Vernehmen nach allerdings für eine Ausstiegsklausel von rund 75 Millionen Euro wechseln. Das ruft viele Klubs auf den Plan. Erst kürzlich hatte die AS sogar von einem feststehenden Wechsel zu Real Madrid im Sommer 2023 berichtet. Bis dahin müsste er dann aber noch beim BVB spielen.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung