Cookie-Einstellungen
Fussball

Bayern-Wechsel von Frenkie de Jong unwahrscheinlich: "Das Wetter oft miserabel"

Von Maximilian Lotz
Frenkie de Jong steht noch bis 2026 beim FC Barcelona unter Vertrag.
© getty

John de Jong, Vater von Frenkie de Jong, hält einen Wechsel seines Sohnes zum FC Bayern München für unwahrscheinlich. In einem Interview hat der Niederländer einen kuriosen Grund für seine Annahme genannt.

"Dort ist das Wetter oft miserabel", sagte John de Jong dem Algemeen Dagblad über die möglichen Wechseloptionen FC Bayern und Manchester United: "Natürlich geht es um Fußball, aber auch das spielt auch eine Rolle."

Zugleich bestätigte er, dass sich fünf europäische Topklubs gemeldet hätten. Namen nannte John de Jong allerdings nicht. "Natürlich weiß ich, dass Barcelona Geld braucht, und ein großes Angebot für Frenkie könnte helfen, aber ich glaube nicht, dass das so bald passiert", erklärte de Jong.

Offenbar denke sein Sohn jedoch aktuell nicht an einen Abschied. "Sie haben eine tolle Zeit in Barcelona", erklärte er und berichtete davon, dass de Jong junior mit seiner Freundin aktuell ein Haus in der Nähe des Camp Nou renoviere: "Das Leben dort ist großartig."

De Jong war im Sommer 2019 für 86 Millionen Euro von Ajax Amsterdam zu den Katalanen gewechselt. Im Oktober 2020 verlängerte der 38-malige niederländische Nationalspieler seinen Vertrag bei Barca bis 2026. In der aktuellen Saison kommt der 24-Jährige in 19 Pflichtspielen auf ein Tor und zwei Assists.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung