Cookie-Einstellungen

Ciro, "Kannibale" und "kleine Erbse": Die größten Sevilla-Flops

 
Hiroshi Kiyotake, der mittlerweile in Japan bei Cerezo Osaka kickt, feiert am 12. November seinen 31. Geburtstag. Einst stand der Japaner beim FC Sevilla unter Vertrag.
© imago images
Hiroshi Kiyotake, der mittlerweile in Japan bei Cerezo Osaka kickt, feiert am 12. November seinen 31. Geburtstag. Einst stand der Japaner beim FC Sevilla unter Vertrag.
Mit sechs Titeln zwischen 2006 und 2020 avancierte der FC Sevilla zum Rekordgewinner der Europa League (früher UEFA Cup). Auf dem Transfermarkt griffen die Spanier trotzdem mehrfach ins Klo. SPOX zeigt die größten Flops der Andalusier seit 2000.
© getty
Mit sechs Titeln zwischen 2006 und 2020 avancierte der FC Sevilla zum Rekordgewinner der Europa League (früher UEFA Cup). Auf dem Transfermarkt griffen die Spanier trotzdem mehrfach ins Klo. SPOX zeigt die größten Flops der Andalusier seit 2000.
RONY LOPES: Seit 2019 beim FC Sevilla, Rechtsaußen, kam für 25 Millionen Euro von der AS Monaco - 14 Einsätze, 0 Tore, 1 Assist
© getty
RONY LOPES: Seit 2019 beim FC Sevilla, Rechtsaußen, kam für 25 Millionen Euro von der AS Monaco - 14 Einsätze, 0 Tore, 1 Assist
Nach seinem Wechsel spielte Lopes nie eine Rolle in Sevilla und wechselte im Sommer 2020 per Leihe zum OGC Nizza. Auch dort lief es mäßig. Ist aktuell an Olympiakos Piräus ausgeliehen.
© getty
Nach seinem Wechsel spielte Lopes nie eine Rolle in Sevilla und wechselte im Sommer 2020 per Leihe zum OGC Nizza. Auch dort lief es mäßig. Ist aktuell an Olympiakos Piräus ausgeliehen.
MUNAS DABBUR: von 2019 bis 2020 beim FC Sevilla, Stürmer, kam für 17 Millionen Euro von RB Salzburg - 9 Einsätze, 3 Tore, 2 Assists
© getty
MUNAS DABBUR: von 2019 bis 2020 beim FC Sevilla, Stürmer, kam für 17 Millionen Euro von RB Salzburg - 9 Einsätze, 3 Tore, 2 Assists
Er kam nie über die Rolle des Jokers hinaus und ging nach nur einem Jahr für zwölf Mio. Euro nach Hoffenheim. Bei der TSG genießt er einen deutlich höheren Stellenwert. In der laufenden Saison bereits mit drei Toren und einem Assist.
© getty
Er kam nie über die Rolle des Jokers hinaus und ging nach nur einem Jahr für zwölf Mio. Euro nach Hoffenheim. Bei der TSG genießt er einen deutlich höheren Stellenwert. In der laufenden Saison bereits mit drei Toren und einem Assist.
MAXIMILIAN WÖBER: 2019 beim FC Sevilla, Innenverteidiger, kam per Leihe von Ajax Amsterdam - 8 Einsätze, 0 Tore, 0 Assists
© getty
MAXIMILIAN WÖBER: 2019 beim FC Sevilla, Innenverteidiger, kam per Leihe von Ajax Amsterdam - 8 Einsätze, 0 Tore, 0 Assists
Nachdem er bei Ajax zunehmend auf der Bank saß, schaffte er auch bei seiner halbjährigen Leihe in Sevilla den Durchbruch nicht abseits der österreichischen Fußballbühne. Seit 2019 spielt er wieder in seiner Heimat bei RB Salzburg.
© getty
Nachdem er bei Ajax zunehmend auf der Bank saß, schaffte er auch bei seiner halbjährigen Leihe in Sevilla den Durchbruch nicht abseits der österreichischen Fußballbühne. Seit 2019 spielt er wieder in seiner Heimat bei RB Salzburg.
CHICHARITO: von 2019 bis 2020 beim FC Sevilla, Stürmer, kam für 7,75 Millionen Euro von West Ham United - 15 Einsätze, 3 Tore, 0 Assists
© getty
CHICHARITO: von 2019 bis 2020 beim FC Sevilla, Stürmer, kam für 7,75 Millionen Euro von West Ham United - 15 Einsätze, 3 Tore, 0 Assists
Die "kleine Erbse" hat eine beeindruckende Vita vorzuweisen (ManUnited, Real Madrid, Leverkusen), doch wirklich sesshaft wurde sie nie. Nach nur sechs Monaten kehrte der Mexikaner auch Sevilla den Rücken und stürmt seitdem für LA Galaxy.
© getty
Die "kleine Erbse" hat eine beeindruckende Vita vorzuweisen (ManUnited, Real Madrid, Leverkusen), doch wirklich sesshaft wurde sie nie. Nach nur sechs Monaten kehrte der Mexikaner auch Sevilla den Rücken und stürmt seitdem für LA Galaxy.
QUINCY PROMES: von 2018 bis 2019 beim FC Sevilla, Linksaußen, kam für 21 Millionen Euro von Spartak Moskau - 49 Einsätze, 3 Tore, 9 Assists
© getty
QUINCY PROMES: von 2018 bis 2019 beim FC Sevilla, Linksaußen, kam für 21 Millionen Euro von Spartak Moskau - 49 Einsätze, 3 Tore, 9 Assists
Nach starken Leistungen in Russland jagte ihn halb Europa. Sevilla bekam den Zuschlag und wurde weitestgehend enttäuscht. Mit über fünf Mio. Euro Verlust ging er nach nur einem Jahr zu Ajax, ehe er im Februar dieses Jahres zu Spartak zurückkehrte.
© getty
Nach starken Leistungen in Russland jagte ihn halb Europa. Sevilla bekam den Zuschlag und wurde weitestgehend enttäuscht. Mit über fünf Mio. Euro Verlust ging er nach nur einem Jahr zu Ajax, ehe er im Februar dieses Jahres zu Spartak zurückkehrte.
IBRAHIM AMADOU: seit 2018 beim FC Sevilla, defensives Mittelfeld, kam für 14,4 Millionen Euro vom OSC Lille - 32 Einsätze, 0 Tore, 1 Assist
© getty
IBRAHIM AMADOU: seit 2018 beim FC Sevilla, defensives Mittelfeld, kam für 14,4 Millionen Euro vom OSC Lille - 32 Einsätze, 0 Tore, 1 Assist
Nach einer Saison entschied sich Sevilla, den Franzosen auszuleihen. Doch weder bei Norwich oder Leganes noch bei SCO Angers setzte er sich durch. Nun wieder in Sevilla.
© getty
Nach einer Saison entschied sich Sevilla, den Franzosen auszuleihen. Doch weder bei Norwich oder Leganes noch bei SCO Angers setzte er sich durch. Nun wieder in Sevilla.
JOHANNES GEIS: von 2017 bis 2018 beim FC Sevilla, defensives Mittelfeld, kam für eine Leihgebühr von 2 Millionen Euro vom FC Schalke 04 - 20 Einsätze, 0 Tore, 1 Assist
© getty
JOHANNES GEIS: von 2017 bis 2018 beim FC Sevilla, defensives Mittelfeld, kam für eine Leihgebühr von 2 Millionen Euro vom FC Schalke 04 - 20 Einsätze, 0 Tore, 1 Assist
Nach zwei erfolgreichen Jahren in Mainz bauten seine Leistungen auf Schalke ab. Die Leihe nach Sevilla brachte nicht den erhofften Aufschwung (meist Kurzeinsätze). Er kehrte zurück und landete über Köln in der 2. Liga beim 1. FC Nürnberg.
© getty
Nach zwei erfolgreichen Jahren in Mainz bauten seine Leistungen auf Schalke ab. Die Leihe nach Sevilla brachte nicht den erhofften Aufschwung (meist Kurzeinsätze). Er kehrte zurück und landete über Köln in der 2. Liga beim 1. FC Nürnberg.
JOAQUIN CORREA: von 2016 bis 2018 beim FC Sevilla, Stürmer, kam für 18,2 Millionen Euro von Sampdoria Genua - 73 Einsätze, 15 Tore, 10 Assists
© getty
JOAQUIN CORREA: von 2016 bis 2018 beim FC Sevilla, Stürmer, kam für 18,2 Millionen Euro von Sampdoria Genua - 73 Einsätze, 15 Tore, 10 Assists
Das Talent brachte nicht die erhoffte Torgefahr mit und war deshalb oftmals lediglich Bankwärmer in Sevilla. 2018 folgte die Rückkehr nach Italien zu Lazio, wo er mit Ciro Immobile für Furore sorgte. Nun bei Inter Mailand.
© getty
Das Talent brachte nicht die erhoffte Torgefahr mit und war deshalb oftmals lediglich Bankwärmer in Sevilla. 2018 folgte die Rückkehr nach Italien zu Lazio, wo er mit Ciro Immobile für Furore sorgte. Nun bei Inter Mailand.
HIROSHI KIYOTAKE: von 2016 bis 2017 beim FC Sevilla, offensives Mittelfeld, kam für 6,5 Millionen Euro von Hannover 96 - 9 Einsätze, 1 Tor, 2 Assists
© getty
HIROSHI KIYOTAKE: von 2016 bis 2017 beim FC Sevilla, offensives Mittelfeld, kam für 6,5 Millionen Euro von Hannover 96 - 9 Einsätze, 1 Tor, 2 Assists
Nach dem Abstieg mit Hannover wollte der Japaner in Sevilla durchstarten. Dort angekommen wurde schnell klar, dass der einstige Freistoßspezialist zu wenig für Spaniens Topliga mitbringt. Bereits nach einer Halbsaison wechselte er in sein Heimatland.
© getty
Nach dem Abstieg mit Hannover wollte der Japaner in Sevilla durchstarten. Dort angekommen wurde schnell klar, dass der einstige Freistoßspezialist zu wenig für Spaniens Topliga mitbringt. Bereits nach einer Halbsaison wechselte er in sein Heimatland.
CIRO IMMOBILE: von 2015 bis 2016 beim FC Sevilla, Stürmer, kam für 11 Millionen Euro von Borussia Dortmund - 15 Einsätze, 4 Tore, 1 Assist
© getty
CIRO IMMOBILE: von 2015 bis 2016 beim FC Sevilla, Stürmer, kam für 11 Millionen Euro von Borussia Dortmund - 15 Einsätze, 4 Tore, 1 Assist
Wie schon beim BVB blieb er in Sevilla weit hinter seinen Erwartungen zurück. Nach einer halbjährigen Leihe zogen die Spanier - völlig unverständlich - die Kaufoption, ehe er über seinen Ex-Klub FC Turin bei Lazio landete. Dort ist er eine Tormaschine!
© getty
Wie schon beim BVB blieb er in Sevilla weit hinter seinen Erwartungen zurück. Nach einer halbjährigen Leihe zogen die Spanier - völlig unverständlich - die Kaufoption, ehe er über seinen Ex-Klub FC Turin bei Lazio landete. Dort ist er eine Tormaschine!
IAGO ASPAS: von 2014 bis 2015 beim FC Sevilla, Stürmer, kam für 6 Millionen Euro vom FC Liverpool - 25 Einsätze, 10 Tore, 3 Assists
© getty
IAGO ASPAS: von 2014 bis 2015 beim FC Sevilla, Stürmer, kam für 6 Millionen Euro vom FC Liverpool - 25 Einsätze, 10 Tore, 3 Assists
Wie schon in Liverpool spielte Aspas bei seiner einjährigen Leihe zu Sevilla nur sporadisch. Trotzdem sicherten sich die Spanier die Transferrechte, um den Stürmer direkt an seinen Heimatclub Celta Vigo zu verkaufen. Dort wird er als Legende gefeiert.
© getty
Wie schon in Liverpool spielte Aspas bei seiner einjährigen Leihe zu Sevilla nur sporadisch. Trotzdem sicherten sich die Spanier die Transferrechte, um den Stürmer direkt an seinen Heimatclub Celta Vigo zu verkaufen. Dort wird er als Legende gefeiert.
DENIS CHERYSHEV: von 2013 bis 2014 beim FC Sevilla, Linksaußen, kam per Leihe von Real Madrid - 5 Einsätze, 0 Tore, 0 Assists
© IMAGO / Marca
DENIS CHERYSHEV: von 2013 bis 2014 beim FC Sevilla, Linksaußen, kam per Leihe von Real Madrid - 5 Einsätze, 0 Tore, 0 Assists
Real erhoffte sich den Durchbruch des damals jungen Russen, doch auch in Sevilla schmorte er meist auf der Bank. Er kehrte zurück und wurde nach mehreren Leihen an Villarreal verkauft. Heute stürmt er für Valencia.
© getty
Real erhoffte sich den Durchbruch des damals jungen Russen, doch auch in Sevilla schmorte er meist auf der Bank. Er kehrte zurück und wurde nach mehreren Leihen an Villarreal verkauft. Heute stürmt er für Valencia.
TIBERIO GUARENTE: von 2010 bis 2014 beim FC Sevilla, zentrales Mittelfeld, kam für 5,5 Millionen Euro von Atalanta Bergamo - 13 Einsätze, 0 Tore, 1 Assist
© getty
TIBERIO GUARENTE: von 2010 bis 2014 beim FC Sevilla, zentrales Mittelfeld, kam für 5,5 Millionen Euro von Atalanta Bergamo - 13 Einsätze, 0 Tore, 1 Assist
Der Italiener hatte nie den Hauch einer Chance bei den Andalusiern und landete nach ebenfalls eher unglücklichen Leihen in Bologna, Catania und Chievo Verona beim FC Empoli. Dort beendete er seine Karriere 2015.
© getty
Der Italiener hatte nie den Hauch einer Chance bei den Andalusiern und landete nach ebenfalls eher unglücklichen Leihen in Bologna, Catania und Chievo Verona beim FC Empoli. Dort beendete er seine Karriere 2015.
LAUTARO ACOSTA: von 2008 bis 2013 beim FC Sevilla, Linksaußen, kam für 7 Millionen Euro von Club Atletico Lanus - 30 Einsätze, 2 Tore, 2 Assists
© getty
LAUTARO ACOSTA: von 2008 bis 2013 beim FC Sevilla, Linksaußen, kam für 7 Millionen Euro von Club Atletico Lanus - 30 Einsätze, 2 Tore, 2 Assists
Das damalige Talent aus Argentinien konnte sich nie in Sevilla durchsetzen und kehrte nach Leihen zu Racing Santander und den Boca Juniors zu seinem Ex-Klub Lanus zurück. Dort ist er inzwischen Kapitän und bereits eine Vereinslegende (312 Spiele).
© getty
Das damalige Talent aus Argentinien konnte sich nie in Sevilla durchsetzen und kehrte nach Leihen zu Racing Santander und den Boca Juniors zu seinem Ex-Klub Lanus zurück. Dort ist er inzwischen Kapitän und bereits eine Vereinslegende (312 Spiele).
KHALID BOULAHROUZ: von 2007 bis 2008 beim FC Sevilla, Verteidiger, kam per Leihe vom FC Chelsea - 10 Einsätze, 0 Tore, 0 Assists
© getty
KHALID BOULAHROUZ: von 2007 bis 2008 beim FC Sevilla, Verteidiger, kam per Leihe vom FC Chelsea - 10 Einsätze, 0 Tore, 0 Assists
Der Niederländer, später aufgrund seiner aggressiven Spielweise bekannt als "Kannibale", wollte nach seinem Wechsel vom HSV zu Chelsea endlich Fuß fassen. Doch auch in Sevilla verbesserte sich seine Situation nicht. U. a. war er noch beim VfB aktiv.
© getty
Der Niederländer, später aufgrund seiner aggressiven Spielweise bekannt als "Kannibale", wollte nach seinem Wechsel vom HSV zu Chelsea endlich Fuß fassen. Doch auch in Sevilla verbesserte sich seine Situation nicht. U. a. war er noch beim VfB aktiv.
AROUNA KONE: von 2007 bis 2012 beim FC Sevilla, Stürmer, kam für 12 Millionen Euro von der PSV Eindhoven - 48 Einsätze, 2 Tore, 1 Assist
© getty
AROUNA KONE: von 2007 bis 2012 beim FC Sevilla, Stürmer, kam für 12 Millionen Euro von der PSV Eindhoven - 48 Einsätze, 2 Tore, 1 Assist
Seinen guten Leistungen aus den Niederlanden lief er stets hinterher, ehe er nach drei unglücklichen Jahren per Leihe nach Hannover wechselte. Auch für die 96er riss er nichts und landete schließlich fest bei Levante. Inzwischen vereinslos.
© getty
Seinen guten Leistungen aus den Niederlanden lief er stets hinterher, ehe er nach drei unglücklichen Jahren per Leihe nach Hannover wechselte. Auch für die 96er riss er nichts und landete schließlich fest bei Levante. Inzwischen vereinslos.
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung