-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

Real Madrid: Sergio Reguilon sagte Barca-Wechsel aus Liebe zu Madrid ab

Von SPOX
Madridista durch und durch: Sergio Reguilon wechselte von Real Madrid trotz einer Barca-Anfrage zu Tottenham.

Linksverteidiger Sergio Reguilon hat offenbar im Sommer ein Angebot des FC Barcelona abgelehnt. Das berichtete der spanische Journalist Eduardo Inda in der TV-Show El Chiringuito de Jugones.

Demnach habe Reguilons Berater Kia Joorabchian seinem Klienten eine Offerte der Blaugrana vorgelegt, die auf der Suche nach einem Konkurrenten für Jordi Alba gewesen seien. "Wie soll ich zu Barca gehen, wenn ich mehr Madridista bin als Santiago Bernabeu?", wurde Reguilon von Inda zitiert.

Reguilon schloss sich Tottenham Hotspur an

Statt sich dem katalanischen Erzrivalen anzuschließen, wechselte der 23-Jährige, der in der vergangenen Saison von Real Madrid an den FC Sevilla ausgeliehen war, zum englischen Spitzenklub Tottenham Hotspur.

Die Lillywhites zahlten rund 30 Millionen Euro für die Dienste des Blanco-Eigengewächses. Reguilon unterschrieb in London einen Vertrag bis 2025.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung