-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

Lionel Messi: Vertrag, Ausstiegsklausel, Transfer, Wechsel und Ablöse bei Barca-Abschied

Von SPOX
Lionel Messi will den FC Barcelona verlassen.

Lionel Messi will den FC Barcelona in diesem Sommer verlassen. Infos über seinen noch laufenden Vertrag bei Barca, seine Ablösesumme und seine Wechseloptionen sowie Gerüchte rund um den Angreifer findet Ihr hier bei SPOX.

VIDEO: Lionel Messi beim FC Barcelona: La Liga Best-of

Lionel Messi: Vertragslaufzeit beim FC Barcelona

Lionel Messi läuft seit seit dem 1. Juli 2000 für den FC Barcelona auf. Der Argentinier wechselte vom Club Atletico Newell's Old Boys in die Barca-Jugend.

Bei den Katalanen besitzt Messi noch einen gültigen Vertrag bis zum 30. Juni 2021. Zum letzten Mal wurde der Vertrag am 25. November 2017 verlängert.

Lionel Messi: Wie hoch ist seine Ausstiegsklausel beim FC Barcelona?

Bei dieser Vertragsverlängerung wurde in Lionel Messis Vertrag eine Ausstiegsklausel in Höhe von 700 Millionen Euro fixiert. In seinem Vertrag soll Messi allerdings auch eine Klausel haben, dass er den Verein ablösefrei verlassen könnte. Nach Informationen von SPOX und Goal ist der FC Barcelona aber der Überzeugung, dass Messi die Klausel bis zum 10. Juni hätte aktivieren müssen.

Aufgrund der Corona-Pandemie hat sich die Saison aber bekanntermaßen verschoben. Die Anwälte des Argentiniers sind daher der Meinung, dass die Saison nach dem Ende der Champions League beendet worden sei. Laut spanischen Medienberichten gibt es zudem zwischen dem FC Barcelona und dem Weltverband FIFA eine vertragliche Regelung, dass die Saison am 23. August geendet hat.

Nach Informationen von SPOX und Goal könnte die Thematik sogar vor Gericht landen. Gibt es also zuvor keine Einigung hinsichtlich der Klausel, könnte das Ende von Messi in Barcelona gerichtlich festgelegt werden.

Lionel Messi: Leistungsdaten seiner Karriere für den FC Barcelona

WettbewerbSpieleToreVorlagen
LaLiga485444201
Champions League14311539
Copa del Rey755336
Supercopa19145
FIFA Klub-WM551
UEFA Super Cup433
Insgesamt731634285

Lionel Messi, Gehalt: Wie viel verdient er bei Barca?

Aus Spanien heißt es, dass Messi beim FC Barcelona 52 Millionen Euro brutto verdienen würde. Durch die spanische Steuerregelung würde das bedeuten, dass Messi 35 Millionen Euro netto pro Jahr erhalten würde.

Die Enthüllungsplattform Football Leaks meldete aber im Januar 2018, dass Messi in Barcelona pro Jahr unglaublich 71,054 Millionen Euro brutto verdienen würde. Inklusive diverser Prämien für Einsätze, Erfolge usw. könnte sich diese Summe sogar auf 89,140 Millionen Euro brutto erhöhen.

Bei seiner Vertragsverlängerung soll Messi zudem eine sogenannte "signing fee", also eine Unterschriftsprämie, in Höhe von 133,5 Millionen Euro erhalten haben. Auf seinen Vierjahresvertrag zusammengerechnet, würde dies bedeuten, dass Messi pro Jahr 122,515 Millionen Euro brutto vom FC Barcelona erhalten würde. Ungerechnet wäre dies 55,13 Millionen Euro netto pro Jahr.

Dazu sollen aber noch weitere Prämien, wie beispielsweise für den Gewinn der Champions League, kommen. Sollte Barca den Henkelpott gewinnen, würde Messi wohl zwölf Millionen Euro erhalten.

Grund für diese enormen Summen soll der Wechsel von Neymar zu Paris Saint-Germain gewesen sein. Aufgrund der 222 Millionen Euro Ablöse und wegen des fürstlichem Gehalts Neymars in Paris soll "das Paket offenbar noch einmal aufgeschnürt" worden sein, so der Bericht der Enthüllungsplattform.

Lionel Messi: Optionen bei einem Wechsel

Sollte Messi wirklich ablösefrei wechseln dürfen, gibt es laut verschiedenen Medienberichten aufgrund der Gehalts des Argentiniers nur diese drei Wechseloptionen:

  • Manchester City:

Nach Informationen von SPOX und Goal gab es bereits ein Gespräch zwischen Messi und Guardiola, in dem der Trainer seinen Wunsch einer Wiedervereinigung kundgetan hat. Guardiola trainierte Messi bereits von 2008 bis 2012 beim FC Barcelona. Auch mit seinem Landsmann Sergio Agüero soll Messi bereits Kontakt gehabt haben. Wie ESPN weiter berichtete, seien bei ManCity bereits erste Planungen getätigt worden sein, um bei einem möglichen Transfer nicht gegen das Financial Fair Play zu verstoßen. City hat bereits in diesem Sommer für 63 Millionen Euro eingekauft, dafür wurde aber auch Leroy Sane für rund 50 Millionen Euro an den FC Bayern verkauft.

  • Inter Mailand:

"Das wäre das richtige Jahr, um Messi unter Vertrag zu nehmen. Messi bei Inter ist ein Traum für uns alle", ließ bereits Ex-Präsident Massimo Moratti verlauten. Aufgrund eines chinesischen Investors hätte Inter das nötige Kleingeld, um das Gehalt von Messi zu bezahlen. Vor einigen Wochen sendete der chinesische TV-Sender PPTV , welcher dem Investor gehört, bereits ein virtuelles Plakat mit Messis Schatten, der auf den Mailänder Dom projiziert war. Fast zeitgleich soll sich Messi zusammen mit Angehörigen Luxus-Immobilien im Mailänder Raum gekauft haben.

  • Paris Saint-Germain:

Der Klub mit katarischen Besitzen könnte ebenfalls eine Option sein. Dort könnte Messi auf Neymar treffen, mit dem er 2015 das Triple gewann.

Der FC Barcelona in der Saison 2019/20

Spiele51
Siege32
Unentschieden10
Niederlagen9
Tore110
Gegentore57
Titel0
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung