Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Barcelona, News und Gerüchte: Ex-Barca-Profi zieht über Koeman her

Von SPOX
Ronald Koeman ist der neue Trainer des FC Barcelona.

Ronald Koeman bekommt nach seiner Ernennung zum Cheftrainer des FC Barcelona bereits mächtig Gegenwind von einem Präsidentschaftskandidaten. Auch Ex-Barca-Profi Gerard Deulofeu, der unter dem Niederländer beim FC Everton spielte, übt Kritik an ihm. Außerdem: Die Katalanen könnten in diesem Sommer drei Spieler verpflichten. Hier gibt es News und Gerüchte zum FC Barcelona.

FC Barcelona: Präsidentschaftskandidat will Xavi statt Koeman

Kaum ist Ronald Koeman (57) beim FC Barcelona, muss der Nachfolger von Quique Setien (61) schon reichlich Kritik standhalten. Victor Font (48), ein aussichtsreicher Kandidat auf die Nachfolge des in der Kritik stehenden Präsidenten Josep Bartomeu (57), gilt als bekennender Gegner der aktuellen Vereinsführung und würde Koeman nach eigenen Angaben sofort die Tür zeigen, wenn er gewählt werden würde.

"Ronald ist eine Barca-Legende. Wir wünschen ihm den ganzen Erfolg dieser Welt, aber selbst wenn er alles gewinnt, La Liga, Copa del Rey, Champions League - wir würden ihn nicht als Trainer wählen", sagte Font dem Radiosender Cadena Cope.

Stattdessen wolle er den früheren Mittelfeldstrategen Xavi (40), derzeit in Katar tätig, zum neuen starken Mann an der Seitenlinie ernennen: "Xavi weiß, dass alle Puzzleteilchen im Klub zusammenpassen müssen. Die Führung entscheidet, wer das Team führt und in unserem Fall wäre er das."

Später revidierte Font seine Aussagen auf Twitter. Sie seien aus dem Kontext gerissen worden. Gleichwohl würde er Xavi am liebsten auf der Trainerbank bei Barca sehen.

Die Präsidentschaftswahlen bei Barca sollen im kommenden Jahr (voraussichtlich im März) steigen. Der mit einem Vertrag bis 2022 ausgestattete Koeman sprach bei seiner Vorstellung als Barca-Trainer am Mittwoch von einem "wunderbaren Traum", der für ihn in Erfüllung gegangen sei.

Ex-Barca-Profi Gerard Deulofeu schießt gegen Ronald Koeman

Eine der vorherigen Stationen von Koeman war der FC Everton. Dort traf er auf den beim FC Barcelona ausgebildeten und kurzzeitig im Profiteam spielenden Gerard Deulofeu (26).

Ein gutes Verhältnis hatten die beiden nicht zueinander. Deulofeu, derzeit noch beim Premier-League-Absteiger FC Watford unter Vertrag, übte beim Radiosender Onda Cero nun scharfe Kritik an dem neuen Barca-Coach. "Ich kann nur von meiner persönlichen Erfahrung unter Koeman berichten und muss sagen, dass ich wenig unter ihm gelernt habe. Eigentlich hat er mir absolut nichts beigebracht. Ich war nicht glücklich, also ließ ich mich damals an den AC Mailand verleihen", erzählte der ehemalige spanische Nationalspieler.

Desweiteren äußerte Deulofeu auch wenig Mitleid mit der aktuellen Situation seines Ex-Klubs. "Mir tut das nicht leid und ist mir eigentlich auch egal", sagte er und kritisierte die Jugendarbeit von Barca: "Seit vielen Jahren legen sie keinen Wert mehr darauf. Es ist schade, dass sie so wenig Geduld mit jungen Spielern haben. Es dauert nun einmal, sich dem fußballerischen Stil der Profis anzupassen, der einfach auf einem höheren und schnelleren Niveau ist als in der Jugend."

Aus dem Flügelspieler sprach offensichtlich auch eigene Frustration. Deulofeu kam bei den Profis von Barca nur 23-mal zum Zug. Dabei gelangen ihm zwei Tore und zwei Vorlagen. Wo seine Zukunft nach dem Watford-Abstieg liegt, ist übrigens unklar. "Wahrscheinlich werde ich nicht bleiben. Es war eine desaströse Saison. Ein paar Vereine aus Spanien, Italien und England sind an mir interessiert", berichtete er.

Barca: Donny van de Beek auf Koemans Wunschliste?

Der FC Barcelona muss sich von einigen Spielern trennen, um Neuverpflichtungen tätigen zu können. Präsident Bartomeu kündigte bereits einen personellen Umbruch an.

Koeman scheint ganz eigene Vorstellungen zu haben, was die Umstrukturierung der Mannschaft angeht. Nach Angaben der spanischen Sportzeitung AS will er seinen Landsmann Donny van de Beek (23) von Ajax Amsterdam ins Camp Nou lotsen. Interessant: Der Mittelfeldspieler wurde in den vergangenen Monaten auch immer wieder mit Barcas Erzrivale Real Madrid in Verbindung gebracht, der Wechsel kam aber nicht zustande, weil sich die Bemühungen der Königlichen um ihn in Grenzen hielten.

In Barcelona würde van de Beek auf seinen Ex-Ajax-Kollegen und guten Freund Frenkie de Jong (23) treffen. Gegen einen Transfer spricht das noch immer vorhandene Überangebot im Barca-Mittelfeld.

Neben van de Beek, so heißt es in dem Bericht der AS, würde Koeman gerne auch die schon länger bei Barca gehandelten Lautaro Martinez (22/Sturm/Inter Mailand) und Eric Garcia (19/Innenverteidigung/Manchester City) verpflichten.

FC Barcelona: Die Ergebnisse in der vergangenen Spielzeit

Spiele51
Siege32
Unentschieden10
Niederlagen9
Tore110
Gegentore57
Titel0
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung