Fussball

FC Barcelona: Barca-Präsident Bartomeu spricht über Lionel Messi, Lautaro Martinez und Xavi

Von SPOX
Präsident Josep Bartomeu steht ein Jahr vor der Präsidentschaftswahl gehörig unter Druck: Ihm wird nach BarcaGate nun auch noch Korruption vorgeworfen. Mehr denn je gilt es für ihn, die Wogen zu glätten: Dabei sollen Neymar und Lautaro Martinez helfen.

Wie geht es in Zukunft mit Lionel Messi weiter? Präsident Josep Bartomeu ist sich sicher, dass der Argentinier seine Karriere bei Barca beendet. Zudem sprach der Boss der Blaugrana über einen Transfer von Lautaro Martinez und die Zukunft von Trainer Quique Setien.

Josep Maria Bartomeu, Präsident des FC Barcelona, hat einen Abgang von Superstar Lionel Messi ausgeschlossen.

"Wir haben Gespräche geführt, führen aktuell Gespräche und werden auch weiterhin Gespräche führen. Er will seine Karriere hier beenden", betonte der 57-Jährige im Gespräch mit dem Fernsehsender TV3 und schob nach: "Wir werden sicher verlängern, ich habe keine Zweifel daran, dass er bleibt."

Der 33-jährige Messi wurde zuletzt immer wieder mit einem Wechsel in Verbindung gebracht. Der spanische Radiosender Cadena Ser hatte jüngst berichtet, dass der Argentinier die Verhandlungen über eine Ausdehnung seines bis 2021 datierten Vertrages vorerst gestoppt habe.

Barca-Präsident Bartomeu: "Quique Setien bleibt Trainer"

Auch auf dem Trainerposten wird es in naher Zukunft keine Veränderungen geben. "Quique Setien wird das Team in der Champions League betreuen", bestätigte Bartomeu: "Das Ziel ist es, dass er in der kommenden Saison Trainer bleibt. Es ist unsere Absicht, die Verträge zu erfüllen." Der zuletzt in die Kritik geratene Cheftrainer der Blaugrana ist noch bis Sommer 2022 an den Klub gebunden.

Ein Engagement der zuletzt als Setien-Nachfolger gehandelten Vereinsikone Xavi schloss der Vereinsboss gleichzeitig jedoch nicht aus: Der Spanier werde "Trainer bei Barca werden - kommt Zeit kommt Rat." Aktuell sei man allerdings nicht auf der Suche nach einem neuen Übungsleiter.

Was die Suche nach einem neuen Angreifer angeht, so interessiert sich Barca weiterhin für Lautaro Martinez von Inter Mailand. Bartomeu dazu: "Im Fall von Lautaro haben wir die Verhandlungen unterbrochen. Wir haben in den vergangenen Wochen mit Inter gesprochen. Jetzt sind wir in der Analysephase."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung