Fussball

Spanischer Supercup: Deshalb findet das Turnier in Saudi-Arabien statt

Von SPOX
Der spanische Supercup wird in diesem Jahr in Saudi Arabien ausgetragen.

Am heutigen Mittwoch steigt die erste Begegnung des spanischen Supercups, der in diesem Jahr in Saudi Arabien ausgetragen wird. Doch warum wird das Turnier eigentlich im Wüstenstaat ausgespielt? SPOX hat die Antworten.

Supercopa: Deshalb findet das Turnier in Saudi-Arabien statt

Bis zum Jahr 2017 wurde der spanische Supercup, ähnlich wie in der Bundesliga und Premier League, im eigenen Land, demensprechend in Spanien, ausgetragen. Seitdem geht der spanische Verband neue Wege. Wurde der Sieger zuvor immer in Hin- und Rückspiel ermittelt, gab es 2018 erstmals nur eine Finalpartie im marokkanischen Tanger.

In diesem Jahr geht man nun sogar noch einen Schritt weiter, indem man das Teilnehmerfeld auf vier Mannschaften erweitert und das Turnier in zwei Halbfinals und einem Finale ausspielt. Austragungsort ist das saudi-arabischen Dschidda, das zwischen 2020 und 2022 nun dreimal Gastgeber der Supercopa sein wird.

Der spanische Verband RFEF kassiert im Gegenzug dafür 120 Millionen Euro, die zwischen dem Verband selbst und den vier teilnehmenden Klubs, dem FC Barcelona, Real Madrid, Atletico Madrid und dem FC Valencia, aufgeteilt werden.

Supercopa: Kritik an der Vergabe

Da die Menschenrechtslage im Golfstaat als äußert prekär eingestuft wird, löste die Entscheidung des spanischen Verbandes eine breite Welle des Protests aus - vor allem die Menschenrechts-Organisation Amnesty International kritisierte die Vergabe scharf.

Luis Rubiales, der Präsident des spanischen Verbandes, wies hingegen stolz darauf hin, man habe sich für die Frauen im Land eingesetzt. Erst seit dem vorigen Jahr dürfen weibliche Fans im Königreich Fußballspiele im Stadion anschauen. Nun habe man erreicht, so Rubiales, dass Frauen gratis ins Stadion dürfen. "Mit Fußball kann man eine Gesellschaft verändern", so der Verband.

Der spanische Supercup im TV und Livestream

Wegen der Vergabe der Spiele an Saudi-Arabien boykottieren viele Sender die Übertragung, unter anderem der öffentlich-rechtliche spanische TV-Sender TVE. Auch in Deutschland gibt es weder per TV noch via Livestream die Möglichkeit, die Begegnungen live zu sehen.

Supercup im SPOX-Liveticker

Wer trotzdem live mit dabei sein will, kann in unserem Liveticker vorbei schauen. Dort werden alle Spiele der diesjährigen Supercopa für Euch mitgetickert

Spanien, Supercup 2020: Spielplan

  • Halbfinals:
DatumTeam 1Team 2
08.01., 20 UhrFC ValenciaReal Madrid
09.01., 20 UhrFC BarcelonaAtletico Madrid
  • Finale:
DatumTeam 1Team 2
12.01., 19 UhrValencia/RealBarcelona/Atletico
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung