Cookie-Einstellungen
Fussball

Chelsea-Interesse: Ramos sagt Mourinho ab

Von Martin Grabmann
Sergio Ramos spielt seit 2005 für Real Madrid und steht dort noch bis 2017 unter Vertrag
© getty

Nach drei gemeinsamen Jahren bei Real Madrid soll Trainer Jose Mourinho Verteidiger Sergio Ramos angerufen haben, um ihn zum FC Chelsea zu locken. Der Spanier bekräftigte allerdings, bei den Königlichen bleiben zu wollen.

Wie "Mundo Deportivo" berichtet, war Ramos über den Anruf von Mourinho zunächst überrascht, weil er mit dem Trainer in den letzten Jahren nicht das beste Verhältnis hatte.

Nach kurzem Zögern habe der 27-Jährige das Wechselangebot dann dankend abgelehnt. Er habe nicht vor, Real Madrid zu verlassen und plane sein Karriereende in der spanischen Hauptstadt.

Ramos spielt seit 2005 für Madrid und steht dort noch bis 2017 unter Vertrag. Nachdem der Nationalspieler in den letzten sechs Ligaspielen unter Mourinho nicht mehr im Kader stand, gehört er unter dem neuen Trainer Carlo Ancelotti wieder zur Stammformation.

Sergio Ramos im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung