Cookie-Einstellungen
Fussball

Inter Mailand offenbar an Verpflichtung von DFB-Duo Matthias Ginter und Bernd Leno interessiert

Von Philipp Schmidt
Bernd Leno und Matthias Ginter: Spielen sie in Kürze zusammen in der Serie A?

Inter Mailand ist offenbar an der Verpflichtung von gleich zwei deutschen Nationalspielern interessiert. Wie die Sport Bild berichtet, stehen Innenverteidiger Matthias Ginter von Borussia Mönchengladbach sowie Torhüter Bernd Leno vom FC Arsenal auf der Wunschliste der Nerazzurri.

Der Vertrag von Ginter läuft zum Saisonende aus, den Italienern wurde bereits vor zwei Jahren Interesse am 27-Jährigen nachgesagt, um den schon vor Beginn der aktuellen Saison Wechselgerüchte kursierten. Nun soll es einen neuen Vorstoß geben, aufgrund der Möglichkeit eines ablösefreien Transfers soll ein hohes Handgeld fließen.

Zuletzt hatte Gladbachs Sportvorstand Max Eberl erklärt, dass eine Vertragsverlängerung aktuell aus finanziellen Gründen nicht möglich sei: "Wir machen einem Spieler nur dann ein Angebot, wenn es auch adäquat für ihn ist. Grundsätzlich will ein Verein wie Gladbach natürlich nie einen Spieler dieses Niveaus ablösefrei gehen lassen." Derzeit soll der 44-fache Nationalspieler 3,5 Millionen Euro verdienen.

"Ich pokere nicht. Ohne Vertragsangebot gibt es nichts zu pokern, wir haben ehrlich gesagt auch noch nie über Zahlen gesprochen", hatte Ginter gegenüber dem Express erklärt. Er fühle sich in Gladbach aber "wahnsinnig wohl".

Bernd Leno bei Arsenal nur noch die Nummer zwei

Anders verhält sich die Sachlage bei Leno. Bei den Gunners ist er kürzlich zur Nummer zwei hinter Neuzugang Aaron Ramsdale degradiert worden, nach drei Siegen in Folge gibt es für Trainer Mikel Arteta keinen Grund, an der Hackordnung etwas zu ändern.

"Es gab keine klare Begründung, warum ich raus bin, nur, dass es nichts mit meiner Leistung zu tun habe. Er ist der Trainer, er entscheidet. Für mich ist das natürlich schwierig", erklärte Leno. Inter könnte sich bereits im Winter um eine Verpflichtung bemühen, angeblich wird ein Nachfolger für Oldie Samir Handanovic (37) gesucht.

Zu den Spekulationen sagte der ehemalige Stuttgarter: "Damit beschäftige ich mich jetzt noch nicht ernsthaft. Ich fühle mich bei Arsenal und in London wohl. Nur wenn sich bis Winter an meiner Situation nichts ändern würde, müsste ich nachdenken: Welche Option habe ich, wie kann es weitergehen?" Bis 2023 ist er noch an Arsenal gebunden und steht bei 143 Gegentreffern in 121 Pflichtspielen.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung