Cookie-Einstellungen
Fussball

Wegen Pandemie: Sinkende Zahl von Fußballfans in Italien

SID
Die Zahl der Fußballfans in Italien ist aufgrund der Pandemie rückläufig
© getty

Die Anzahl der Fußballfans in Italien ist gesunken. Wie aus einer Umfrage der Meinungsforschungsinstitute StageUp und Ipso hervorgeht, bezeichnen sich nur noch 24,6 Millionen Italiener als Fußballfans - ein Rückgang von 2,6 Prozent im Vergleich zur Saison 2019/20 (25,5 Millionen Fans).

Laut der Umfrage, die von der Gazzetta dello Sport veröffentlicht wurde, ist der Rückgang vor allem auf die während der Pandemie geschlossenen Fußball-Stadien zurückzuführen.

Rekordmeister Juventus Turin bleibt der Klub mit der größten Anhängerschaft - 8,2 Millionen Fans weist der Verein um Superstar Cristiano Ronaldo auf, ein Rückgang von sieben Prozent im Vergleich zur Saison 2019/20.

Atalanta Bergamo um Nationalspieler Robin Gosens kann einen Fans-Zuwachs von 19 Prozent auf 350.000 Anhänger vorweisen.

Ab der neuen Saison, die am kommenden Samstag beginnt, sollen die Stadien wieder mit 50 Prozent Fan-Auslastung gefüllt werden. Voraussetzung ist ein "Grüner Pass", also ein Impf-, Genesenen- oder negativer Testnachweis.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung