Cookie-Einstellungen
Fussball

Wegen Pandemie: Sinkende Zahl von Fußballfans in Italien

SID
Die Zahl der Fußballfans in Italien ist aufgrund der Pandemie rückläufig

Die Anzahl der Fußballfans in Italien ist gesunken. Wie aus einer Umfrage der Meinungsforschungsinstitute StageUp und Ipso hervorgeht, bezeichnen sich nur noch 24,6 Millionen Italiener als Fußballfans - ein Rückgang von 2,6 Prozent im Vergleich zur Saison 2019/20 (25,5 Millionen Fans).

Laut der Umfrage, die von der Gazzetta dello Sport veröffentlicht wurde, ist der Rückgang vor allem auf die während der Pandemie geschlossenen Fußball-Stadien zurückzuführen.

Rekordmeister Juventus Turin bleibt der Klub mit der größten Anhängerschaft - 8,2 Millionen Fans weist der Verein um Superstar Cristiano Ronaldo auf, ein Rückgang von sieben Prozent im Vergleich zur Saison 2019/20.

Atalanta Bergamo um Nationalspieler Robin Gosens kann einen Fans-Zuwachs von 19 Prozent auf 350.000 Anhänger vorweisen.

Ab der neuen Saison, die am kommenden Samstag beginnt, sollen die Stadien wieder mit 50 Prozent Fan-Auslastung gefüllt werden. Voraussetzung ist ein "Grüner Pass", also ein Impf-, Genesenen- oder negativer Testnachweis.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung