Cookie-Einstellungen
Fussball

Serie A: Paulo Dybala steht vor Vertragsverlängerung bei Juventus Turin

Von Chris Lugert/SID
Paulo Dybala wird wohl auch zukünftig für Juventus Turin auflaufen. Der Vertrag mit dem Argentinier soll zeitnah verlängert werden.

Paulo Dybala wird wohl auch zukünftig für Juventus Turin auflaufen. Der Vertrag mit dem Argentinier soll zeitnah verlängert werden.

Der argentinische Nationalspieler Paulo Dybala steht kurz vor einer Vertragsverlängerung bei Juventus Turin. Nach Informationen von SPOX und Goal ist Dybalas Berater Jorge Antun bereits für Gespräche in Italien angekommen. Dybalas aktueller Vertrag läuft noch bis Sommer 2022, Juve hat großes Interesse daran, das Thema zeitnah abzuschließen.

Demnach bietet die Alte Dame dem 27-Jährigen eine Erhöhung seines Gehalts von derzeit rund sieben Millionen Euro auf eine Summe zwischen acht und neun Millionen Euro an, Juve rechnet damit, dass die Dybala-Seite den Konditionen zustimmen wird. Da Antun nach seiner Einreise jedoch zunächst zehn Tage in Quarantäne muss, ist mit einer Verkündung nicht in den nächsten Tagen zu rechnen.

Allegri plant fest mit Dybala

Vor allem der alte und neue Juventus-Trainer Massimiliano Allegri hat sich deutlich für einen Verbleib Dybalas ausgesprochen, der Offensivspieler soll in Allegris Team eine Schlüsselrolle einnehmen. Unter Allegri erlebte Dybala seine beste Phase in Turin. 2015 war er für 40 Millionen Euro von der US Palermo in den Piemont gewechselt und avancierte schnell zum unverzichtbaren Stammspieler.

2017/18 war seine erfolgreichste Saison in der Liga, in 33 Spielen traf er 22-mal und gab fünf Vorlagen. Zudem steuerte er in jenem Jahr auch fünf Treffer in der Champions League bei. In der vergangenen Saison jedoch durchschritt Dybala ein Tal, er kam auch verletzungsbedingt nur auf 20 Ligaeinsätze, in denen er an sieben Toren beteiligt war. Zwischen Januar und März war er mit einer Innenbandverletzung ausgefallen.

Allegri erwartet von Ronaldo "nicht nur viele Tore"

Allegri machte außerdem klar, was er von Superstar Cristiano Ronaldo erwartet. "Ich erwarte von ihm nicht nur viele Tore, sondern auch das Beispiel eines erfahrenen Spielers, wie er es ist", sagte Allegri bei seiner Vorstellung in Turin.

Der 53-Jährige, der mit den Turinern zwischen 2014 und 2019 fünfmal die Meisterschaft sowie viermal den Cup gewonnen hatte, kehrt nach einer zweijährigen Berufspause zu Juve zurück. "Wir sind bereit, mit Allegri ein neues Kapitel zu schreiben. Willkommen zurück!", kommentierte Juves Klubchef Andrea Agnelli.

National will Juve wieder an die Spitze, nachdem Inter Mailand in der abgelaufenen Saison den Titel geholt hatte. "Wir müssen einen Weg finden, der uns Ende Mai zur Meisterschaft führt. Die Champions League? Es ist ein Wunsch, und es muss der Wunsch von jedem von uns sein", sagte Allegri, der betonte, er finde ein "hervorragendes Team" vor, "das einen guten Mix aus jungen und erfahrenen Spielern hat".

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung