Cookie-Einstellungen
Fussball

Juventus Turin wahrt Champions-League-Chance - Gosens-Tor bei Atalanta-Sieg

SID

Der entthronte Champion Juventus Turin und sein Superstar Cristiano Ronaldo haben in der italienischen Meisterschaft ihre Chance auf den erneuten Einzug in Europas Königsklasse gewahrt. Der Rekordmeister gewann das Topspiel des vorletzten Serie-A-Spieltags gegen seinen schon feststehenden Nachfolger Inter Mailand dank Doppelpacker Juan Cuadrado 3:2 (2:1), belegt aber weiterhin Rang fünf in der Tabelle.

Unterdessen festigte Atalanta mit Nationalspieler Robin Gosens seinen zweiten Tabellenplatz hinter Inter durch einen letztlich glücklichen 4:3 (3:0)-Erfolg bei CFC Genua, Gosens steuerte einen Treffer bei. Damit hat Atalanta beste Aussichten auf die Vizemeisterschaft, muss allerdings nach hinten schauen. Der AC Mailand ist trotz eines enttäuschenden 0:0 gegen Cagliari Calcio noch in Schlagdistanz, gleiches gilt für Neapel - beide liegen zwei Punkte hinter Bergamo.

Die Entstehung der Turiner Führung durch Ronaldo (24.) stand sinnbildlich für Juves Probleme in den vergangenen Monaten. Der fünfmalige Weltfußballer traf erst im Nachschuss eines Foulelfmeters, mit der Europameister an Inters Schlussmann Samir Handanovic gescheitert. Cuadrado (45.+3/88., Foulelfmeter) konterte danach Mailands zweimaligen Ausgleich durch Romelu Lukaku (35.) und ein Eigentor von Giorgio Chiellini (83.) zum wichtigen Sieg der Alten Dame.

Die Medien beurteilten den Auftritt der Alten Dame gegen Inter allerdings positiv. "Juventus sendet endlich ein Lebenszeichen", kommentierte die Gazzetta dello Sport. "Die Champions-League-Hoffnung ist für Juve noch nicht erloschen. Der Sieg gegen Meister Inter stärkt Juves Selbstvertrauen in Hinblick auf das Pokalfinale gegen Atalanta Bergamo am Mittwoch", so der Corriere dello Sport.

Wie Turin musste auch Bergamo nach zunächst zwei deutlichen Führungen um den Erfolg zittern. Als Gosens (44.) für den 3:0-Pausenvorsprung gesorgt hatte, schienen die Lombarden ungefährdet auf dem Weg zum Sieg, zumal Bergamo im zweiten Abschnitt kurz nach Genuas Anschlusstor wieder den vorherigen Abstand herstellen konnte. Doch nach einer Aufholjagd der Platzherren mit zwei Toren konnten Gosens und seine Kollegen erst beim Abpfiff aufatmen.

Serie A: Die Tabelle

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Inter Mailand3784:345088
2.Atalanta Bergamo3790:454578
3.SSC Neapel3785:404576
4.AC Mailand3772:413176
5.Juventus Turin3773:373675
6.Lazio Rom3661:53867
7.AS Rom3766:561061
8.Sassuolo Calcio3762:56659
9.Sampdoria Genua3749:54-549
10.Hellas Verona FC3643:45-243
11.FC Bologna3648:59-1140
12.Udinese Calcio3741:53-1240
13.AC Florenz3747:59-1239
14.FC Genua3746:58-1239
15.ASD Spezia Calcio 20083750:70-2038
16.Cagliari Calcio3743:58-1537
17.FC Turin3649:68-1935
18.Benevento Calcio3739:74-3532
19.FC Crotone3745:92-4722
20.Parma FC3739:80-4120
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung