Cookie-Einstellungen
Fussball

Juventus Turin: Will Juve im Sommer Cristiano Ronaldo loswerden? "Absolut nicht wahr"

Von SPOX / Romeo Agresti
Soll angeblich bei Juventus im Sommer vor dem Aus stehen: Superstar Cristiano Ronaldo.

Einem Bericht der spanischen Sport zufolge plane Juventus Turin im Sommer einen Verkauf von Cristiano Ronaldo. Diese Informationen können SPOX und Goal jedoch nicht bestätigen.

Die Sport behauptet, dass besonders das massive Gehalt des mittlerweile 35 Jahre alten Superstars die Kassen der Bianconeri belaste. Der Portugiese soll bei Juve 31 Millionen Euro pro Jahr verdienen. Zuletzt kamen außerdem Diskussionen über seine Attitüde beim italienischen Rekordmeister auf.

Zuletzt wurde er von Ex-Juve-Spieler Bruno Pasquale scharf kritisiert. "Er hat keinen Respekt vor seinen Teamkollegen oder Italienern im Allgemeinen", echauffierte sich Pasquale bei Mediaset Italia.

Daher sollen die Verantwortlichen der Alten Dame nach Angaben der Sport nun in Erwägung ziehen, die geplante Vertragsverlängerung mit Ronaldo über den Sommer 2022 hinaus ad acta zu legen und den Stürmer im Sommer zu verkaufen, um noch eine Ablöse für den fünfmaligen Weltfußballer zu generieren.

Das jedoch entbehrt jeglicher Grundlage, wie Goal-Korrespondent Romeo Agresti bestätigt: "Diese Nachricht ist absolut nicht wahr. Juve will den abgeschlossenen Vertrag respektieren. Sie planen daher nicht, Cristiano zu verkaufen."

Ronaldo war zuletzt nach überstandener Corona-Infektion stark zurückgekehrt. In den Spielen seit seinem Comeback gegen Ferencvaros, Spezia Calcio und Lazio Rom erzielte er vier Treffer. Gegen die Laziali musste der Portugiese jedoch eine Viertelstunde vor Schluss mit Knöchelproblemen erneut verletzt ausgewechselt werden. Ob CR7 Juve erneut fehlen wird, war zunächst noch unklar.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung