Fussball

Ciro Immobile gewinnt den Goldenen Schuh: Jürgen Klopp hatte Recht!

Von SPOX/SID
Ciro Immobile hat mit 36 Saisontoren den Goldenen Schuh gewonnen.

Bei Borussia Dortmund ohne Fortune, bei Lazio Rom der Tor-Garant - Ciro Immobile hat beim Hauptstadtklub in der italienischen Serie A sein Fußball-Glück gefunden: Der Ex-BVB-Profi holte sich nun mit 36 Saisontoren den Goldenen Schuh für den treffsichersten Torjäger Europas (hier seht Ihr Immobiles 36. Saisontor).

Mit 72 Punkten verwies der italienische Nationalstürmer den Münchner Robert Lewandowski (34 Tore/68 Punkte) und Superstar Cristiano Ronaldo von Juventus Turin (31/62), der am Samstag nicht im Kader der Alten Dame stand, auf die weiteren Plätze. "Der Goldene Schuh ist für Immobile eine Revanche, nachdem viele im Ausland behauptet hatten, er sei kein Stürmer von Format", kommentierte der Corriere dello Sport in Anspielung auf die erfolglose Zeit des Süditalieners in Dortmund und beim FC Sevilla.

Mit der Empfehlung von 22 Saisontoren und für 18,5 Millionen Euro kam Immobile 2014 vom FC Turin nach Dortmund. Beim BVB setzte er sich jedoch nie durch. Stattdessen deutete er immer wieder an, dass er sich bei der Borussia nicht wohlfühle. Die miese Stimmung war auf dem Platz zu sehen, die Torausbeute war mager. In 34 Pflichtspielen traf Immobile zehnmal. Ciro beim BVB: ein großes Missverständnis!

Auch in Sevilla fand Immobile nicht zu alter Stärke zurück. Erst zurück in Italien setzte der Stürmer wieder das um, weshalb ihn der BVB gekauft hatte. "Er hat die perfekten Maße. Er ist ein Kraftpaket, das Tore aus allen Lagen machen kann. Ein richtiger Krieger", sagte Klopp nach dem Transfer 2014. 2015 hätte dem keiner mehr zugestimmt, heute muss man sagen: Klopp hatte Recht!

Ciro Immobile stellt Torrekord von Gonzalo Higuain ein

Beim 1:3 von Lazio bei der SSC Neapel am Samstag traf der 30-jährige Immobile zum 36. Mal und egalisierte damit den Serie-A-Rekord des Argentiniers Gonzalo Higuain für Neapel in der Saison 2015/16. Der ehemalige BVB-Spieler Immobile holte damit zum dritten Mal nach 2013/14 (22 Treffer) und 2017/18 (29) die Torjägerkrone auf dem Apennin.

"Kaltblütig und genau: Immobile ist der König der Torjäger. Er hat sich einen Platz im Olymp der besten Stürmer der Welt verdient", schrieb die Gazzetta dello Sport. "Nach Luca Toni 2006 und Francesco Totti 2007: Der Goldene Schuh ist wieder in italienischer Hand. Immobile hat Spielern vom Niveau von Ronaldo, Messi, Lewandowski und Haaland in den Schatten gestellt", kommentierte das Blatt weiter. "Mit 103 Toren im Lazio-Trikot erobert Immobile Platz drei in der Geschichte der treffsichersten Vereinsspieler", schrieb Tuttosport. Dem Torjäger winkt jetzt eine Vertragsverlängerung bei Lazio.

Cristiano Ronaldo pausiert am letzten Spieltag

Bereits vor Beginn des 38. und letzten Spieltags in Italien war klar, dass Immobile der Torschützenkönig in der Serie A werden würde. Ronaldo verzichtete auf einen Einsatz im letzten Saisonspiel gegen die AS Rom (1:3). Es laufen zwar noch diverse Meisterschaften, aber Immobile ist der Goldene Schuh realistisch betrachtet nicht mehr zu nehmen.

Zuletzt hatte der argentinische Superstar Lionel Messi vom spanischen Topklub FC Barcelona dreimal nacheinander die Wertung gewonnen. Als bislang letzter Italiener hatte Francesco Totti 2007 im Trikot der AS Rom die Auszeichnung gewonnen.

Die aktuelle Wertung im Kampf um den Goldenen Schuh:

RangSpielerTeamToreLigafaktorPunkte
1Ciro ImmobileLazio Rom36272
2Robert LewandowskiBayern München34268
3Cristiano RonaldoJuventus Turin31262
4Timo WernerRB Leipzig28256
5Erling HaalandRB Salzburg/Borussia Dortmund16/131,5/250
5Lionel MessiFC Barcelona25250

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung