Fussball

Achraf Hakimi: Berater macht Real-Trainer Zinedine Zidane für Wechsel von Ex-BVB-Verteidiger zu Inter Mailand verantwortlich

Von SPOX

Achraf Hakimis Berater Alejandro Camano hat über den Wechsel seines Schützlings zu Inter Mailand gesprochen. Dabei machte er Real-Trainer Zinedine Zidane für den Abschied des Rechtsverteidigers aus Madrid verantwortlich.

"Sein Wechsel zu Inter sollte von Zidane erklärt werden. Er ist der Grund", sagte der Agent der marokkanischen Zeitung Al Muntakhab. Demnach sei die Konkurrenz auf der rechten Seite für den Ex-BVB-Verteidiger bei den Königlichen zu groß gewesen. Camano betonte: "In der Gegenwart von [Daniel] Carvajal ergab seine Rückkehr nach Madrid keinen Sinn."

In Mailand erwarte Hakimi dagegen "eine hervorragende Zukunft". Bei der Entscheidung für die Nerazzurri habe vor allem Trainer Antonio Conte eine große Rolle gespielt. "Conte hat immer mit ihm gesprochen und das Projekt des Klubs erklärt. Deshalb haben wir beschlossen, das Angebot von Inter anzunehmen", verriet der Camano.

Hakimi-Berater lobt Inter-Trainer Conte

Er fügte hinzu: "Wenn ein Trainer wie Conte mit dir spricht und darauf besteht, bedeutet das, dass du wichtig bist und er dich will." Für 40 Millionen Euro Ablöse wechselt Hakimi in diesem Sommer nach Mailand, wo er einen Vertrag bis 2025 unterzeichnete.

Der 21-jährige Rechtsverteidiger stammt aus der eigenen Jugend Reals und war in den vergangenen zwei Jahren an Borussia Dortmund ausgeliehen. Beim BVB war der Hakimi in der abgelaufenen Spielzeit in 45 Einsätzen an 19 Toren beteiligt.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung