Fussball

Zlatan Ibrahimovic zum SSC Neapel? Präsident de Laurentiis: "Es hängt nur von ihm ab"

SID
Kann sich offenbar eine Rückkehr nach Italien vorstellen: Zlatan Ibrahimovic.

Zlatan Ibrahimovic spielt offenbar mit dem Gedanken nach Europa zurückzukehren. Wie die Gazetta dello Sport berichtet, habe sich der Schwede bereits mit Aurelio De Laurentiis, Präsident des SSC Neapel, getroffen.

Der Italiener verriet der Zeitung, dass er nach Kalifornien gereist sei, um sich mit dem Stürmer von LA Galaxy zu treffen. "Ich lud ihn zum Abendessen mit seiner Frau und seinen Kindern ein und wir hatten einen fantastischen Abend", sagte De Laurentiis.

Demnach könne sich Ibrahimovic vorstellen, wieder in Italien zu spielen. "Es hängt nur von ihm ab", erzählte der Neapel-Präsident. Ibrahimovic, dessen Vertrag zum Jahresende ausläuft, spielte in seiner Karriere bereits für drei italienische Klubs.

Von Ajax Amsterdam wagte Ibra 2004 den Schritt in eine europäische Top-Liga und wechselte zu Juventus Turin. Es folgte eine dreijährige Periode bei Inter Mailand und ein kurzes Intermezzo beim AC Milan.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung