Fussball

Trotz Tordebüt von Franck Ribery: Florenz bleibt sieglos und Schlusslicht

SID
Franck Ribery erzielte das zwischenzeitliche 2:0 für Florenz in Bergamo.

Trotz des Tordebüts von Neuzugang Franck Ribery bleibt der AC Florenz Schlusslicht der Serie A. Am vierten Spieltag kam die Fiorentina bei Champions-League-Teilnehmer Atalanta Bergamo nach zwei späten Gegentreffern nur zu einem 2:2 (1:0) und wartet weiterhin auf den ersten Saisonsieg.

Die Tore für die Gäste erzielten Federico Chiesa (24.) und der langjährige Münchner Ribery (66.). Josip Ilicic (84.) und Timothy Castagne (90.+5) trafen für Atalanta.

Mit zwölf Punkten und nur einem Gegentor weiterhin an der Tabellenspitze steht Inter Mailand. Nach dem Remis gegen Slavia Prag (1:1) zum Auftakt der Champions League gewannen die Nerazzurri das Stadtderby gegen den AC Milan 2:0.

Serienmeister Juventus Turin gewann 2:1 (1:1) gegen Hellas Verona. Damit verbesserte sich das Team um Cristiano Ronaldo, Sami Khedira und Emre Can auf Platz zwei der Tabelle (10).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung