Cookie-Einstellungen
Fussball

Lionel Messi fällt beim PSG-Spiel gegen Metz aus

Von Falko Blöding

Frankreichs Vizemeister Paris Saint-Germain muss beim anstehenden Ligue-1-Spiel gegen den FC Metz auf Superstar Lionel Messi verzichten. Der Neuzugang vom FC Barcelona laboriert an einer Knieverletzung und wird nicht auflaufen können. Dies teilte PSG am Dienstag offiziell mit.

Messi leidet demnach an einer Knochenprellung am linken Knie. In 48 Stunden soll der Argentinier erneut untersucht werden. Auch Sergio Ramos wird gegen Metz nicht mit von der Partie sein, der Innenverteidiger absolviert wegen der Nachwehen einer Verletzung nur ein individuelles Programm.

Am vergangenen Sonntag hatte Messi für Schlagzeilen gesorgt, als er Trainer Mauricio Pochettino bei seiner Auswechslung gegen Olympique Lyon (2:1) den Handschlag verweigerte. Pochettino stellte anschließend klar: "Wir sind hier, um Entscheidungen zu treffen. Ob es den Leuten gefällt oder nicht."

"Wir waren zufrieden mit seiner Leistung, er hat in der ersten Hälfte sehr gut gespielt. Er hat nur ein Tor verpasst", sagte Pochettino nun am Dienstag. Messi habe 76 Minuten gespielt, "und aufgrund aller Informationen, die uns zur Verfügung standen, haben wir ihn ausgewechselt. Natürlich wollen alle Champions immer durchspielen, das verstehe ich".

Messi hat seit seinem spektakulären Transfer von Barca an die Seine in diesem Sommer noch Anpassungsprobleme. In drei Pflichtspielen für seinen neuen Verein blieb der sechsmalige Weltfußballer bislang ohne Treffer oder Assist.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung