Cookie-Einstellungen
Fussball

Ligue 1: Fast-Abbruch im Derby! Lens-Fans stürmen Platz gegen Lille-Anhänger

Von Tim Ursinus/SID
Im Ligaspiel zwischen RC Lens und Meister OSC Lille haben die Heim-Fans den Platz gestürmt, um zum Gästeblock zu gelangen.

Im Ligaspiel zwischen RC Lens und Meister OSC Lille haben die Heim-Fans den Platz gestürmt, um zum Gästeblock zu gelangen. Das "Derby du Nord" wurde nach zwischenzeitlicher 30-minütiger Unterbrechung fortgesetzt, auch ein Spielabbruch stand zur Debatte.

In der Halbzeitpause hatten zahlreiche Lens-Fans den Rasen in Richtung des Lille-Blocks erfolgreich überquert, ehe der Schiedsrichter das Treiben unterbrach und die Spieler vorerst in der Kabine blieben. Hintergründe der Aktion sind - abgesehen der Derby-Rivalität - noch keine bekannt.

Mehrere Ordner hatten die Situation nach einigen Minuten unter Kontrolle gebracht. Die Liga-Delegation und Schiedsrichter entschieden sich letztlich, die Partie beim Stand von 0:0 unter Aufmarsch der Polizei fortzuführen.

Wie der Sender France bleu zunächst unter Berufung auf seinen Reporter im Stadion berichtet, mussten einige blutüberströmte Verletzte per Krankenwagen aus dem Stadion abtransportiert werden. Sechs Personen erlitten laut offiziellen Angaben leichte Verletzungen, zwei Rowdys wurden vorläufig festgenommen.

"Wir befinden uns noch im Prozess, um Klarheit über das Geschehene zu bekommen. Das Ganze ist verwirrend. Natürlich verurteilt Lens jede Art von Gewalt", sagte Klub-Direktor Arnaud Pouille, "leider hat das Bild der Region durch die Vorkommnisse Schaden genommen."

Wäre es zu weiteren Ausschreitungen kommen, so wurde kommuniziert, hätten die Verantwortlichen das Spiel komplett abgebrochen. Dazu kam es aber nicht. Die Gastgeber gewannen das Skandal-Derby dank des Treffers von Przemyslaw Frankowski (74.) schließlich mit 1:0.

Ligue 1: Zweite Fan-Ausschreitung binnen weniger Wochen

Es handelt sich in Frankreich um den zweiten Fan-Eklat binnen weniger Wochen. Ende August hatte es zwischen Fans von OGC Nizza und Spielern von Olympique Marseille heftige Ausschreitungen gegeben, die zu einem Spielabbruch geführt hatten.

Auslöser war Dimitri Payet, der als Reaktion eine Plastikflasche zurück in Richtung Heim-Publikum geworfen hatte.

"Der Start in die Saison war nicht hilfreich. Wir müssen schnell die Situation analysieren. Dazu ist jeder aus dem Fußball aufgerufen, beginnend bei den Fans", sagte die französische Sportministerin Roxana Maracineanu, ehemalige Schwimm-Welt- und Europameisterin sowie olympische Silbermedaillengewinnerin von 2000.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung