Fussball

PSG-Insider verrät: Wechsel von Kylian Mbappe zu Real Madrid stand vor Corona-Krise kurz vor Abschluss

Von SPOX
Kylian Mbappe wird wohl bald zu Real Madrid wechseln.

Ein Wechsel von Kylian Mbappe von PSG zu Real Madrid scheint nur eine Frage der Zeit. Glaubt man Ex-Spieler Jerome Rothen, stand ein Transfer des Weltmeisters nach Spanien vor der Corona-Krise bereits vor dem Abschluss.

Schon seit Monaten steht ein Wechsel von Mbappe zu den Königlichen im Raum, zumal Trainer Zinedine Zidane als großer Bewunderer seines Landsmanns gilt. Rothen, der selbst bei PSG unter Vertrag stand, sagte nun gegenüber Radio Montecarlo: "Ich weiß von Quellen aus dem Klub, dass ein Deal, der Kylian Mbappe zu Real Madrid geschickt hätte, so gut wie abgeschlossen war."

Rothen ergänzte jedoch mit Blick auf die Corona-Krise: "Mit all dem, was gerade passiert, bin ich mir sicher, dass sich Mbappes Ankunft bei Real Madrid verzögern wird." Er sei sich jedoch sicher, dass "Mbappe auf keinen Fall seinen Vertrag bei PSG verlängern" werde. Der aktuelle Kontrakt des Stürmers läuft noch bis 2022.

Mbappe zu Real? "Nur eine Frage der Zeit"

Klar sei zudem, dass Real und Mbappe bereits einen Vertrag ausgehandelt hätten, "denn PSG hat zugestimmt, den Spieler im Sommer gehen zu lassen. Meiner Meinung nach ist es nur eine Frage der Zeit".

Mbappe war erst 2017 zunächst auf Leihbasis und ab 2018 dann fest für 145 Millionen Euro von der AS Monaco zu Paris St.-Germain gewechselt und gewann seither zweimal in Serie die französische Meisterschaft sowie mit Frankreich 2018 die WM in Russland.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung