Fussball

Monaco: "Es gibt keine Einigung mit einem Klub“

Von SPOX
Kylian Mbappe

Eine Einigung zwischen der AS Monaco und Real Madrid über den Transfer von Kylian Mbappe ist wohl doch unwahrscheinlicher als zuletzt berichtet. Monacos Präsident Vadim Vasilyev hat nun jegliche Gerüchte um Mbappe dementiert und hofft, den Vertrag mit dem 18-Jährigen zu verlängern.

"Ich versichere euch, dass es keine Einigung mit einem Klub gibt. Wir haben sehr wichtige Angebote für Mbappe, da er das größte Fußball-Talent der Welt ist", sagte er zu Reportern. "Wir sprechen derzeit über einen neuen Vertrag mit ihm und hoffen, dass wir es auch hinbekommen."

Mit 26 Toren während der vergangenen Saison zählt Mbappe zu den begehrtesten Spielern auf dem internationalen Transfermarkt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung