Cookie-Einstellungen
Fussball

Nizza holt sich Tabellenspitze zurück

Von SPOX
OGC Nizza ist wieder Tabellenführer in der Ligue 1

FC Metz - Olympique Lyon: Spielabbruch beim Stand von 1:0

Fans der Heimmannschaft hatten in der 30. Spielminute Pyrotechnik auf das Feld geworfen. Dabei wurde OL-Keeper Anthony Lopes getroffen. Nach einer Unterbrechung entschied Schiedsrichter Lionel Jaffredo, das Spiel nicht mehr anzupfeifen. Die Partie soll zu einem anderen Termin nachgeholt werden.

AS Monaco - SC Bastia 5:0 (1:0)

Tore: 1:0 Mbappe-Lottin (10.), 2:0 Lemar (66.), 3:0, 4:0 Falcao (68., 73.), 5:0 Carrillo (79.)

  • Obwohl es in den ersten Minuten so aussah, als könne sich Monaco gegen die gute Bastia-Verteidigung etwas schwer tun, dauerte es nicht lange, bis Mbappe nach einem Abpraller traf (10.). Im Rest der ersten Hälfte passierte nicht wirklich viel. Beide Teams hatten einige Torschüsse, doch nichts wirklich Gefährliches. Lediglich die hohe Anzahl an Fouls fiel auf.

  • Nach der Pause wurde das Spiel etwas flüssiger und Bastia erhöhte die ohnehin überraschend große Aggressivität ein wenig. Doch Monaco war nicht zu knacken. Der Ausbau der Führung kam mit einem wunderschönen Volley von Thomas Lemar (66.), der das Netz der Korsen traf. Mit dem Treffern von Falcao (68. und 73.) war dann klar, dass die Monegassen mit drei Punkten nach Hause gehen würden. Auch Carrillo (79.) traf nach seiner Einwechselung noch einmal und schoss das 5:0.
  • Wenn man Statistiken eine hohe Verlässlichkeit anrechnen mag, stand das Ergebnis schon vor dem Spiel fest: Monaco hat zuhause die letzten 26 Ligaspiele gegen Bastia nicht mehr verloren. Das letzte Mal gewannen die Korsen in Monaco im März 1972! Doch die Monegassen haben derzeit einen guten Lauf: Nur zwei der letzten 16 Ligue-1-Spiele verlor das Team von der Cote d'Azur.
  • Die Mannschaft aus Korsika hingegen hat die letzten sechs Auswärtsspiele keinen Sieg einfahren können. Der letzte Auswärtssieg in der Ligue 1 kam für Bastia im August gegen Lorient.

Stade Rennes - AS St. Etienne 2:0 (0:0)

Tore: 1:0 Ntep de Madiba (54.), 2:0 Grosicki (90.+1)

Olympique Marseille - AS Nancy 3:0 (0:0)

Tore: 1:0 Thauvin (46.), 2:0 Gomis (80.), 3:0 N'Jie (90.+2)

Rote Karte: Pedretti (82.)

OGC Nice - Toulouse FC 3:0 (2:0)

Tore: 1:0 Plea (23.), 2:0 Belhanda (26.), 3:0 Seri (65.)

  • In der Vergangenheit konnte der FC Toulouse aus Nizza kaum etwas Zählbares mitnehmen: nur drei der letzten 14 Spiele in der Ligue 1 wurden gewonnen, zudem konnte man nur eines der letzten sieben Spiele in der Allianz Riviera für sich entscheiden.
  • Die Hausherren zeigten von Beginn an, dass diese Serien auch weiterhin Bestand haben sollten. Mit einem Doppelschlag innerhalb von drei Minuten machten sie früh deutlich, dass für Toulouse nichts zu holen sein wird. Zunächst besorgte Allassane Plea die Führung für den OGC (23.), ehe Younes Belhanda drei Minuten später erhöhte. Für den ehemaligen Schalker war es das erste Tor gegen Toulouse seit April 2012.
  • Die beiden Tore fielen nach demselben Muster: Dante spielte einen langen Ball aus der eigenen Hälfte und die Stürmer ließen TFC-Schlussmann Alban Lafont keine Chance.
  • Jean Michael Seri machte mit seinem zweiten Saisontor in der 65. Minute den Deckel auf die Partie und bescherte Nizza den dritten Heimsieg gegen Toulouse in Folge.
  • Damit bleibt eine weitere Serie bestehen: keine der letzten neun Partien zwischen diesen beiden Teams endete mit einem Unentschieden (OGC gewann 6, Toulouse 3).
  • Somit ist das Team von Lucien Favre nach dem zwölften Sieg im 16. Spiel der neue und alte Tabellenführer in der Ligue 1.

Die Ligue 1 auf einen Blick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung