Cookie-Einstellungen
Fussball

Medien: Falcao für Rekordsumme nach Monaco

Von Susanne Schranner
Bei Atletico Madrid reifte Radamel Falcao zu einem der besten Stürmer der Welt
© getty

Der vielumworbene Stürmer Radamel Falcao von Atletico Madrid steht offenbar kurz vor einem Wechsel zum AS Monaco. Mit einer festgeschriebenen Ablösesumme von 60 Millionen Euro wäre der Transfer der teuerste in der Geschichte der französischen Liga.

Die Entscheidung über seinen Wechsel habe Falcao nach Informationen des spanischen Radiosenders "Cadena SER" bereits gefällt. Nach einem Medizincheck am Montag soll dann die offizielle Vertragsunterschrift stattfinden.

Beim Aufsteiger beliefe sich das Jahresgehalt des 27-Jährigen dann wohl auf rund 12 Millionen Euro. Auch die Madrilenen dürften für den Wechsel ihres Torjägers zumindest finanziell gut entschädigt werden, denn Falcaos festgeschriebene Ablöse liegt bei 60 Millionen Euro.

Rekordtransfer der Ligue 1

In der Geschichte der Ligue 1 würde diese Summe einen neuen Rekord darstellen. Der bisher teuerste Transfer der französischen Liga war Thiago Silva, der im vergangenen Sommer für geschätzte 42 Millionen Euro zu Paris Saint-Germain wechselte.

Bei Atletico Madrid besitzt Falcao derzeit noch einen Vertrag bis 2016. In der Primera Division absolvierte er für den Hauptstadtklub 67 Spiele und erzielte dabei 52 Tore.

Radamel Falcao im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung