Cookie-Einstellungen
Fussball

Cristiano Ronaldo trauert um Sohn: Liverpool-Fans planen Aktion beim Spiel gegen Manchester United

Von Jonas Rütten
Cristiano Ronaldo, Manchester United, Sohn, Trauerfall, FC Liverpool, Fans

Fans des FC Liverpool planen offenbar für das Premier-League-Spiel am Dienstagabend gegen Manchester United eine Aktion, um ihr Beileid für Cristiano Ronaldo auszudrücken. Der Superstar der Red Devils hatte am Montag mitgeteilt, dass er und seine Frau Georgina Rodriguez ihren Sohn bei der Geburt verloren haben.

Auf Twitter kursieren zahlreiche Anliegen von Liverpool-Fans, in der siebten Minute des Spiels applaudieren zu wollen. Zur Erinnerung: Die Zahl Sieben gehört zum Markenzeichen "CR7" des Portugiesen, da er in seiner Karriere stets diese Rückennummer trug. Angesichts der historischen Rivaliät zwischen Liverpool und Manchester United wäre das ein starkes Zeichen der Reds-Anhängerschaft.

"Das Leben ist viel wichtiger als eine Fußball-Rivalität", hieß es in einem Tweet. Ein anderer User bat darum, das Anliegen der Fans vor dem Spiel via Twitter weiter zu verbreiten, denn: "Tragödien kennen keine Farben."

Ronaldo selbst wird am Dienstagabend angesichts des Schicksalsschlages nicht an der Anfield Road auflaufen. Das bestätigte United am Dienstag. "Familie ist wichtiger als alles andere und Ronaldo wird seine Lieben in diesen schweren Zeiten unterstützen. Wir können bestätigen, dass er heute Abend nicht spielen wird und bitten nochmals darum, die Privatssphäre zu respektieren. Cristiano, wir denken alle an dich und schicken dir und deiner Familie all unsere Kraft!"

"Es ist der größte Schmerz, den ein Elternteil empfinden kann. Nur die Geburt unserer Tochter gibt uns die Kraft, diesen Moment mit etwas Hoffnung und Glück zu leben", teilte der 37-Jährige am Montag mit und erbat sich zudem, seine Privatsphäre zu respektieren. Seine Partnerin Georgina war seit Oktober mit Zwillingen schwanger. Die Tochter kam gesund zur Welt.

Unter seinem Instagram-Beitrag gab es bereits zahlreiche Beileidsbekundungen. Sporting Lissabon, wo Ronaldo seine Karriere begann, äußerte sich bereits: "Viel Kraft, Cristiano. Deine Sporting-Familie ist bei euch." Auch sein aktueller Klub Manchester United schrieb: "Dein Schmerz ist unser Schmerz. Wir schicken dir Liebe und Stärke für dich und deine Familie in dieser Zeit."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung