Cookie-Einstellungen
Fussball

Emery bestätigt Newcastle-Interesse

SID
Emery hat das Interesse von Newcastle bestätigt.

Der englische Erstligist Newcastle United treibt den personellen Umbau nach der umstrittenen Übernahme durch ein Konsortium aus Saudi-Arabien offenbar weiter voran. Unai Emery soll bei dem Premier-League-Klub laut einem Bericht der BBC vor einem Engagement als Teammanager stehen. Am Dienstagabend bestätigte der Spanier das Interesse der Engländer.

Demnach wollen die Magpies die Verpflichtung noch vor dem Ligaspiel bei Brighton & Hove Albion am Samstag perfekt machen. Um Emery aus seinem laufenden Vertrag bis 2023 beim spanischen Erstligisten FC Villarreal zu kaufen, ist eine Ablösesumme in Höhe von umgerechnet rund sieben Millionen Euro im Gespräch.

Im Interview mit dem spanischen TV-Sender Movistar Plus bestätigte Emery den Kontakt zu Newcastle: "Sie haben mir ihr Interesse mitgeteilt, aber es gibt noch kein Angebot", sagte er: "Sollte das Angebot für mich interessant sein, werde ich sehr respektvoll mit Villarreal sprechen." Eine mögliche Ausstiegsklausel aus seinem Vertrag wollte er nicht dementieren.

Emery, der bereits bei Paris St. Germain und beim FC Arsenal als Trainer tätig war, dort aber jeweils entlassen wurde, hatte mit Villarreal in der vergangenen Saison die Europa League gewonnen.

Newcastle steht nach der Entlassung von Teammanager Steve Bruce vor rund zwei Wochen weiter ohne Sieg auf dem vorletzten Tabellenplatz.

Eine Investorengruppe, die maßgeblich vom saudi-arabischen Staatsfonds unter Kontrolle des höchst umstrittenen Kronprinzen Mohammed bin Salman beeinflusst wird, hatte den Klub zuletzt übernommen. Die Premier League winkte den Deal trotz vehementer Kritik von Menschenrechtsorganisationen durch.

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung