Cookie-Einstellungen
Fussball

Premier League: Chelsea weiter vor Liverpool - United patzt

SID
Chelsea hat mit 1:0 bei Brentford gewonnen.

Champions-League-Sieger FC Chelsea und sein deutscher Teammanager Thomas Tuchel haben in der englischen Premier League die Tabellenführung erfolgreich verteidigt. Die Blues liegen durch ihren glücklichen 1:0 (1:0)-Sieg bei Aufsteiger FC Brentford nach acht Runden weiter einen Punkt vor dem einzig noch ungeschlagenen Ex-Rekordmeister FC Liverpool.

Das Team von Erfolgscoach Jürgen Klopp feierte auch dank eines Dreierpacks des früheren Hoffenheimers Firminho ein 5:0 (2:0)-Schützenfest beim FC Watford.

Die Blues behaupteten dank des entscheidenden Treffers von Benjamin Chilwell unmittelbar vor der Pause und Glück bei zwei Aluminiumtreffern der Gastgeber ihre Spitzenposition.

Nationalspieler Timo Werner stand bei Chelseas Erfolg nach seinem Doppelpack in der WM-Qualifikation in Rumänien als einziger der drei deutschen Auswahlspieler in der Anfangsformation. Champions-League-Held Kai Havertz kam erst 13 Minuten vor Spielende auf den Platz, während Antonio Rüdiger wegen seiner Rückenverletzung nicht zu Tuchels Kader gehörte.

Sadio Mane erzielt 100. Premier-League-Treffer

In Watford schossen der Senegalese Sadio Mane (9.), der zum 100. Mal in der höchsten Spielklasse traf, Firmino (37./52./90.+1) und Mohamed Salah (54.) die Tore für Klopps Team. Mane erreichte als dritter afrikanischer Spieler nach Didier Drogba und seinem Teamkollegen Salah (je 104 Treffer) die 100-Tore-Schallmauer in der Premier League.

Trotz Firminhos Galavorstellung lobte Klopp vor allem seinen ägyptischen Stürmerstar Salah: "Wir müssen nicht über Ronaldo und Messi reden, was sie für den Weltfußball getan und wie sie ihn dominiert haben. Im Augenblick ist aber keiner besser als er!" Der 29-Jährige erzielte in Watford durch seinen siebten Saisontreffer im sechsten Spiel nacheinander ein Tor.

Manchester City gewinnt gegen Burnley

Titelverteidiger Manchester City liegt weiter nur einen Punkt hinter den Reds. Das Team von Starcoach Pep Guardiola besiegte den FC Burnley durch Tore von Bernardo Silva (12.) und Kevin De Bruyne (70.) mit 2:0 (1:0). Nationalspieler Ilkay Gündogan stand nach auskurierter Oberschenkelverletzung im Kader, kam aber nicht zum Einsatz.

Manchester United musste unterdessen mit Superstar Cristiano Ronaldo einen schweren Rückschlag hinnehmen und liegt nun drei Punkte hinter dem Stadtrivalen.

Der Rekordmeister, der wegen einer teilweise gesperrten Autobahn die Reise ins nur 120 km entfernte Leicester mit dem Flugzeug antrat und nur gut eine Viertelstunde in der Luft war, kassierte bei Leicester City ein 2:4 (1:1). Ronaldo blieb ohne Tor.

Aufsteiger Norwich City mit dem deutschen Teammanager Daniel Farke wartet nach dem 0:0 gegen Brighton & Hove Albion weiter auf den ersten Saisonsieg und ziert mit zwei Zählern das Tabellenende.

Premier League: Die aktuelle Tabelle

PlatzKlubSP.SUNToreDifferenzPunkte
1FC Chelsea861116:31319
2FC Liverpool853022:61618
3Manchester City (M)852116:31317
4Brighton & Hove Albion84318:5315
5Manchester United842216:10614
6FC Everton742113:8514
7FC Brentford (N)833210:7312
8Wolverhampton Wanderers84048:8012
9Tottenham Hotspur74036:10-412
10West Ham United732214:10411
11Leicester City (P)832313:14-111
12Aston Villa831412:12010
13FC Arsenal73135:10-510
14Crystal Palace71428:11-37
15FC Southampton81436:10-47
16FC Watford (N)82157:15-87
17Leeds United81347:15-86
18Newcastle United70348:16-83
19FC Burnley80355:13-83
20Norwich City (N)80262:16-142
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung