Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Chelsea: PSG und Real Madrid signalisieren Interesse an Antonio Rüdiger - Transfer von Jules Kounde weiter Thema

Von Nizaar Kinsella / Daniel Nutz
Rüdiger erhält von Chelsea kein zufriedenstellendes Angebot.

Der FC Chelsea ist trotz der starken Leistungen von Innenverteidiger Antonio Rüdiger nicht gewillt, dem deutschen Nationalspieler ein hochdotiertes Vertragsangebot zu machen.

Rüdigers Arbeitspapier läuft 2022 aus, nach Informationen von SPOX und Goal ist der 28-Jährige durchaus zu einer Verlängerung bereit - jedoch werden seine Gehaltsforderungen von den Blues, die den Spieler grundsätzlich halten wollen, bislang nicht erfüllt.

Die stockenden Gespräche haben mittlerweile Real Madrid und Paris Saint-Germain auf den Plan gerufen. Ab Januar darf Rüdiger mit anderen Klubs über einen ablösefreien Wechsel im kommenden Sommer verhandeln.

Chelseas Haltung könnte durchaus mit Jules Kounde zusammenhängen, dessen Transfer vom FC Sevilla nach London zuletzt an den hohen Ablöseforderungen scheiterte. Der Franzose gilt bei Tuchel jedoch weiterhin als Wunschspieler und dürfte in den nächsten Wechselperioden wieder Thema werden.

Rüdiger wechselte 2017 für 35 Millionen Euro von der AS Rom zum amtierenden Champions-League-Sieger.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung