Cookie-Einstellungen
Fussball

Guardiola macht sich "keine Gedanken" über Messi-Verpflichtung

SID
Es wird wohl nicht zur Wiedervereinigung zwischen Pep Guardiola und Lionel Messi kommen.

Teammanager Pep Guardiola vom englischen Meister Manchester City hat Gerüchte über eine mögliche Verpflichtung von Lionel Messi zurückgewiesen. "Wir haben gerade 40 Millionen für Jack Grealish ausgegeben. 100 Millionen Pfund haben wir bezahlt und 60 Millionen haben wir aus Transfers eingenommen. Und er wird die Nummer 10 tragen", sagte Guardiola am Freitag.

"Wir waren von Grealish überzeugt und auch davon, dass Leo bei Barca bleibt. Gerade machen wir uns über ihn keine Gedanken."

Am Donnerstag hatte der FC Barcelona mitgeteilt, dass Messi den Verein nach 21 Jahren verlassen wird. Von 2008 bis 2012 hatte Guardiola den sechsmaligen Weltfußballer dort trainiert. Die Citizens, die gleichzeitig die Verpflichtung Grealishs von Aston Villa für umgerechnet 118 Millionen Euro verkündet hatten, galten zuletzt immer wieder als heißer Interessent. Auch Paris St. Germain wird als möglicher Kandidat gehandelt.

Derweil bestätigte Guardiola das grundsätzliche Interesse an Star-Stürmer Harry Kane von Tottenham Hotspur. "Wenn Tottenham nicht verhandeln will, ist es vorbei. Wenn sie verhandeln wollen, wird nicht nur ManCity, sondern alle Top-Klubs der Welt versuchen, ihn zu holen. Das ist anders als bei Jack - Jack hatte eine Ausstiegsklausel." Kane, der mit England Vize-Europameister geworden war, soll die Spurs verlassen wollen.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung