Cookie-Einstellungen
Fussball

Premier League: Chelsea, Liverpool und Manchester United gelingt Traumstart

Von Stefan Zieglmayer

Perfekter Auftakt für Manchester United, den FC Liverpool und den FC Chelsea in die neue Saison. Die drei Top-Teams gewannen allesamt ihre Spiele am ersten Spieltag in deutlicher Manier.

13.08., 21:00FC Brentford2:0Arsenal
14.08., 13:30Manchester United5:1Leeds United
14.08., 16:00Burnley FC1:2Brighton & Hove Albion
14.08., 16:00Chelsea3:0Crystal Palace FC
14.08., 16:00Everton3:1Southampton FC
14.08., 16:00Leicester City FC1:0Wolverhampton Wanderers
14.08., 16:00FC Watford3:2Aston Villa
14.08., 18:30Norwich City FC0:3Liverpool
15.08., 15:00Newcastle United-:-West Ham United
15.08., 17:30Tottenham Hotspur-:-Manchester City

Die Blues von Teammanager Thomas Tuchel kamen zu einem 3:0 (2:0) gegen Crystal Palace. Ein Traumfreistoß von Marcos Alonso (27.) sowie Treffer des Ex-Dortmunders Christian Pulisic (40.) und von Trevoh Chalobah (58.) sorgten für den Dreier.

Tuchel hatte die deutschen Nationalspieler Timo Werner und Antonio Rüdiger in die Startformation beordert, Champions-League-Held Kai Havertz saß zunächst auf der Bank und wurde erst acht Minuten vor dem Ende eingewechselt. Der belgische 115-Millionen-Neuzugang Romelu Lukaku von Inter Mailand gehörte noch nicht zum Chelsea-Kader.

Jürgen Klopp und der FC Liverpool zogen am Samstagabend im Duell der deutschen Trainer nach. Bei Aufsteiger Norwich City und Teammanager Daniel Farke gewann Liverpool mit 3:0 (1:0). Für die Reds trafen Diogo Jota (26.), Roberto Firmino (65.) und Mohamed Salah (74.), der als erster Spieler fünf Jahre in Folge am Eröffnungswochenende traf.

Für Liverpool stand Abwehrchef Virgil van Dijk nach langer Verletzungspause wieder in einem Pflichtspiel auf dem Platz. Bei Norwich feierten die Ex-Bremer Milot Rashica und Joshua Sargent ihr Debüt in der Premier League. Letzterer wurde für Rashica in der 77. Minute eingewechselt.

Manchester United feiert Dreierpacker Bruno Fernandes

Manchester United feierte dagegen zum Auftakt einen Kantersieg, einen Dreierpack von Bruno Fernandes und vier Assists des französischen Stars Paul Pogba. Das Team von Old Trafford setzte sich gegen Ex-Champion Leeds United mit dem deutschen Nationalspieler Robin Koch in der Start-Elf mit 5:1 (1:0) durch.

Der Portugiese Fernandes (30.) erzielte nach Vorarbeit von Pogba das Führungstor für United, das in der Anfangsformation auf den für 85 Millionen Euro verpflichteten englischen Nationalspieler Jadon Sancho von Borussia Dortmund verzichtete. Der Ex-BVB-Star kam ab der 75. Minute zum Einsatz und feierte seine Pflichtspiel-Premiere für Man-United.

Luke Aylin (48.) glich zunächst für Leeds aus, doch Mason Greenwood (52.) und erneut Fernandes (54.) stellten mir ihren Toren die Weichen auf Sieg. Beide ManUnited-Treffer bereitete wiederum Pogba vor. Der französische Weltmeister hatte seinerseits allerdings in der 13. Minute eine große Chance leichtfertig vergeben. Nach einer Stunde machte Fernandes seinen Dreierpack perfekt. Fred (68.) sorgte auf Vorarbeit von Pogba für den Endstand.

Kurz vor Spielbeginn hatte ManUnited den Transfer des französischen Weltmeisters Raphael Varane (28) für bis zu 50 Millionen Euro Ablöse von Real Madrid bekannt gegeben. Der Abwehrspieler erhält einen Vertrag bis 2025 beim Rekordchampion.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung