Cookie-Einstellungen
Fussball

Manchester City - 13-Millionen-Einkauf behauptet: "Pep hat nie mit mir geredet"

Von SPOX
Pedro Porro übt scharfe Kritik an Pep Guardiola.

Manchester Citys Abwehrspieler Pedro Porro wechselte 2019 am Deadline Day für umgerechnet 13 Millionen Euro vom FC Girona zum englischen Meister . Nun steht er nach zwei Jahren vor einem festen Transfer zu Sporting CP - und hat nach eigenen Angaben kein Wort mit City-Manager Pep Guardiola gewechselt.

Im Gespräch mit der portugiesischen A Bola sagte Porro über Guardiola: "Ich habe nie mit ihm gesprochen. Ich glaube, er weiß gar nicht, dass sein Verein mich damals verpflichtet hat." Immerhin meinte der Rechtsverteidiger aber, andere Leute im Klub "müssen gewusst haben, was ich kann".

Porro, ein spanischer U21-Nationalspieler und Landsmann Guardiolas, war nach seinem City-Transfer vor rund zwei Jahren direkt an Real Valladolid verliehen worden. Nach seiner Rückkehr nach Manchester ging es direkt weiter, diesmal auf Leihbasis zu Sporting. Dort entwickelte der 21-Jährige sich prächtig, gewann mit dem Traditionsverein die portugiesische Meisterschaft und soll nach Informationen von SPOX und Goal nun vorzeitig fest gebunden werden .

Porro ist eigentlich noch bis Sommer 2022 an die Grün-Weißen ausgeliehen, sein Arbeitspapier bei City läuft noch bis 2024. Per Option können sie ihn allerdings für 8,5 Millionen Euro fest verpflichten und anschließend mit einem Vierjahresvertrag an sich binden.

Porro wollte das nicht bestätigen, meinte aber, in dieser Woche könne "etwas Großes" passieren. Für Sporting absolvierte Porro 37 Pflichtspiele. Dabei gelangen ihm vier Tore und zwei Assists.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung