Cookie-Einstellungen
Fussball

Manchester City zieht wohl Verpflichtung von Joao Felix in Betracht

Von SPOX
Felix zeigt in seinem zweiten Jahr für Atletico bessere Leistungen.

Der souveräne englische Tabellenführer Manchester City wagt möglicherweise einen neuen Anlauf für eine Verpflichtung von Portugals Jungstar Joao Felix. Wie die Daily Mail berichtet, sollen die Citizens Interesse an dem 21-Jährigen von Atletico Madrid als Nachfolger des abwanderungswilligen Sergio Agüero haben.

Für einen Transfer müsste der Klub um Startrainer Pep Guardiola aber wohl tief in die Tasche greifen. Felix war erst im Sommer 2019 für rund 120 Millionen Euro von Benfica Lissabon nach Madrid gewechselt und besitzt dort einen Vertrag bis 2026. Bereits vor zwei Jahren war City am Offensivspieler interessiert, ehe er sich doch für die Rojiblancos entschied.

Felix gehört bei Atletico unter Trainer Diego Simeone zwar meist zu den gesetzten Spielern, absolviert gerade in der Liga aber nur selten eine Partie über 90 Minuten. In 32 Pflichtspielen in der laufenden Saison kommt Felix auf zehn Tore und fünf Vorlagen. Sein Vertrag läuft noch bis 2026.

Agüero erzielte am Samstag beim 3:0-Sieg beim FC Fulham seinen ersten Ligatreffer für City seit über einem Jahr. Der Argentinier, der zuletzt immer wieder von Verletzungen geplagt war, soll beim FC Barcelona hoch im Kurs stehen.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung