Cookie-Einstellungen
Fussball

Corona-Ausbruch bei Aston Villa - Pokal-Spiel gegen FC Liverpool in Gefahr

SID
Bei Aston Villa ist das Coronavirus ausgebrochen.

Das Coronavirus sorgt für weiteres Chaos im englischen Fußball. Wie der Premier-League-Klub Aston Villa am Donnerstag mitteilte, wurde das Trainingsgelände wegen einer erheblichen Zahl positiver Tests geschlossen.

Laut eines offiziellen Statements sei "eine hohe Anzahl" von Spielern der ersten Mannschaft und Mitgliedern des Betreuerstabs betroffen, die am vergangenen Montag routinemäßig getestet worden war. Die Personen begaben sich sofort in Isolation, eine erneute Testreihe wurde umgehend durchgeführt.

Damit steht die Drittrunden-Partie Villas im FA-Cup gegen Meister FC Liverpool um Teammanager Jürgen Klopp, die für Freitag (20.45 Uhr) angesetzt ist, auf der Kippe. Der nationale Verband FA teilte mit, eine Entscheidung werde erst am Spieltag fallen.

Zuvor war bereits die Pokal-Begegnung des FC Southampton gegen den Drittligisten Shrewsbury Town abgesagt worden. Die für Samstag (21.00 Uhr) vorgesehene Partie fiel mehreren positiven Testungen beim Underdog zum Opfer. Die FA will zu Beginn der kommenden Woche über die nächsten Schritte entscheiden.

Dies waren nicht die ersten Coronafälle im Zusammenhang mit dem englischen Pokal. Zweitligist Derby County um Interimstrainer Wayne Rooney muss am Samstag (13.15 Uhr) beim Sechstligisten FC Chorley komplett ohne seine erste Mannschaft und das Trainerteam auskommen. Grund sind neun positive Coronatests. Stattdessen werden Spieler der U23-und U18-Teams zum Einsatz kommen. Auch in der Premier League hatte es zuletzt mehrere Spielverlegungen aufgrund von Infektionsfällen gegeben.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung