Fussball

Premier League: Ex-BVB-Star schockt Chelsea spät - Aubameyang schießt Arsenal auf Platz sieben

SID
Chelsea hat dank eines Last-Minute-Treffers von Yarmolenko knapp mit 2:3 verloren.

Der Ex-Dortmunder Andriy Yarmolenko hat den FC Chelsea mit einem Last-Minute-Treffer geschockt und seinem Team drei Punkte beschert. West Ham United gewann mit 3:2 (1:1) gegen die Blues. Mit zwei Toren und einem Assist hat ein weiterer Ex-BVB-Star für Furore gesorgt. Dank Pierre-Emerick Aubameyang siegte der FC Arsenal souverän mit 4:0 (2:0) gegen Schlusslicht Norwich City und springt vorübergehend auf Rang sieben.

Somit befinden sich die Gunners, die mit Skhodran Mustafi in der Startelf und ohne Mesut Özil spielten, wieder auf Europapokal-Kurs. Aufsteiger Norwich mit Trainer Daniel Farke geht mit 21 Punkten dem Abstieg entgegen.

Aubameyang erzielte nach einem krassen Fehler von Torhüter Tim Krul, der den Gabuner mit einem Haken austricksen wollte, das 1:0 (33.) und legte wenig später den zweiten Gunners-Treffer für Granit Xhaka auf (37.). Im zweiten Durchgang schnürte der Gabuner den Doppelpack (68.), der eingewechselte Cedric (80.) setzte den Schlusspunkt.

Chelsea verliert dank Yarmolenko wichtige Punkte

Stadtrivale FC Chelsea mit dem deutschen Nationalspieler Antonio Rüdiger verlor überraschend 2:3 (1:1) bei West Ham United und verpasste es, wichtige Punkte im Kampf um die Champions League zu holen. Als Vierter beträgt der Vorsprung der Blues auf Rekordmeister Manchester United nur zwei Zähler - die ersten beiden Partien nach dem Restart hatte die Mannschaft von Teammanager Frank Lampard gewonnen.

Willian (42.) brachte die Blues im Londoner Olympiastadion Führung. Nachdem Tomas Soucek (45.+2) und Michail Antonio (51.) die Begegnung zugunsten der Hammers gedreht hatten, glich Willian (72.) mit einem sehenswerten direkten Freistoß aus. In der Schlussphase ließ Ex-BVB-Stürmer Jarmolenko (90.) Rüdiger aussteigen und entschied die Partie für die Gastgeber.

Außerdem besiegte der FC Everton den Tabellendritten Leicester City mit 2:1 (2:0). Richarlison (10.) und der Ex-Hoffenheimer Gylfi Sigurdsson (16./Handelfmeter) brachten die Toffees in Führung, Kelechi Iheanacho (51.) gelang nur noch der Anschlusstreffer für den Meister von 2016, der nach dem Restart weiter sieglos bleibt.

Der Tabellenvorletzte AFC Bournemouth bleibt derweil im Tabellenkeller stecken. Das Heimspiel gegen Newcastle United ging deutlich 1:4 (0:2) verloren, Dwight Gayle (5.) Sean Longstaff (30.), Miguel Almiron (57.) und der frühere Herthaner Valentino Lazaro (77.) trafen für die Gäste, Dan Gosling gelang kurz vor Schluss der Ehrentreffer (90.+3).

Premier League: Die Tabelle

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.FC Liverpool3170:214986
2.Manchester City3177:334463
3.Leicester City3260:312955
4.FC Chelsea3257:441354
5.Manchester United3251:312052
6.Wolverhampton Wanderers3245:341152
7.FC Arsenal3247:41646
8.Tottenham Hotspur3150:41945
9.FC Burnley3236:45-945
10.Sheffield United3130:31-144
11.FC Everton3240:47-744
12.Crystal Palace3228:37-942
13.Newcastle United3233:43-1042
14.FC Southampton3241:55-1440
15.Brighton & Hove Albion3234:44-1033
16.West Ham United3238:56-1830
17.FC Watford3229:49-2028
18.Aston Villa3236:60-2427
19.AFC Bournemouth3230:54-2427
20.Norwich City3225:60-3521
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung