Bale, van Dijk, Mane und Co: So könnte der FC Southampton ohne Abgänge auflaufen

 
Der FC Southampton hat in der jüngeren Vergangenheit zahlreiche Spieler zu Stars entwickelt, diese dann aber an namhafte Konkurrenten in der Premier League verloren. Wie könnten die Saints in einer Top 11 ohne Abgänge auflaufen? SPOX hat einen Vorschlag.
© imago images / Colorsport / Sportimage / VI Images
Der FC Southampton hat in der jüngeren Vergangenheit zahlreiche Spieler zu Stars entwickelt, diese dann aber an namhafte Konkurrenten in der Premier League verloren. Wie könnten die Saints in einer Top 11 ohne Abgänge auflaufen? SPOX hat einen Vorschlag.
Tor - FRASER FORSTER: Der 6-fache englische Nationalspieler schaffte nach zahlreichen Leihen in Glasgow seinen Durchbruch und wechselte 2014 für 12,5 Millionen Euro zu den Saints. In der laufenden Saison an Celtic verliehen, da nur noch die Nummer zwei.
© imago images / ZUMA Press
Tor - FRASER FORSTER: Der 6-fache englische Nationalspieler schaffte nach zahlreichen Leihen in Glasgow seinen Durchbruch und wechselte 2014 für 12,5 Millionen Euro zu den Saints. In der laufenden Saison an Celtic verliehen, da nur noch die Nummer zwei.
Abwehr - NATHANIEL CLYNE (2015 für 17,7 Mio. zum FC Liverpool): Lange war der Rechtsverteidiger bei den Reds gesetzt. 2019 wurde er für ein halbes Jahr an Bournemouth verliehen, die aktuelle Spielzeit verpasste er mit einem Kreuzbandriss. Nun vereinslos.
© imago images / Action Plus
Abwehr - NATHANIEL CLYNE (2015 für 17,7 Mio. zum FC Liverpool): Lange war der Rechtsverteidiger bei den Reds gesetzt. 2019 wurde er für ein halbes Jahr an Bournemouth verliehen, die aktuelle Spielzeit verpasste er mit einem Kreuzbandriss. Nun vereinslos.
VIRGIL VAN DIJK (2017 für 84.65 Mio. zum FC Liverpool): Die Investition in den bei seinem Wechsel teuersten Verteidiger der Welt hat sich längst ausgezahlt. Gewann mit den Reds Champions League und Premier League, Zweiter bei der Ballon-d’Or-Wahl.
© imago images / Sportimage
VIRGIL VAN DIJK (2017 für 84.65 Mio. zum FC Liverpool): Die Investition in den bei seinem Wechsel teuersten Verteidiger der Welt hat sich längst ausgezahlt. Gewann mit den Reds Champions League und Premier League, Zweiter bei der Ballon-d’Or-Wahl.
TOBY ALDERWEIRELD: In der Saison 2014/15 von Atletico Madrid an Southampton ausgeliehen (28 Einsätze), schloss er sich im Anschluss für 16 Millionen den Spurs an. Dort ist der Belgier (98 Länderspiele) seitdem unangefochtener Stammspieler.
© imago images / AFLOSPORT
TOBY ALDERWEIRELD: In der Saison 2014/15 von Atletico Madrid an Southampton ausgeliehen (28 Einsätze), schloss er sich im Anschluss für 16 Millionen den Spurs an. Dort ist der Belgier (98 Länderspiele) seitdem unangefochtener Stammspieler.
LUKE SHAW (2014 für 37,5 Mio. zu Manchester United): Wechselte als 18-Jähriger zu den Red Devils und debütierte im gleichen Jahr für die Three Lions. Ein Jahr später zog er sich eine schwere Beinverletzung zu, 2017 Euro-League-Sieger mit United.
© imago images / HochZwei/International
LUKE SHAW (2014 für 37,5 Mio. zu Manchester United): Wechselte als 18-Jähriger zu den Red Devils und debütierte im gleichen Jahr für die Three Lions. Ein Jahr später zog er sich eine schwere Beinverletzung zu, 2017 Euro-League-Sieger mit United.
Mittelfeld - ALEX OXLADE-CHAMBERLAIN (2011 für 13,8 Mio. zum FC Arsenal): Schaffte es in seinen sechs Jahren bei den Gunners nie, sich komplett durchzusetzen, oft von Verletzungen geplagt. 2017 für 38 Mio. zu Liverpool, 28 PL-Spiele im Meisterjahr.
© imago images / Colorsport
Mittelfeld - ALEX OXLADE-CHAMBERLAIN (2011 für 13,8 Mio. zum FC Arsenal): Schaffte es in seinen sechs Jahren bei den Gunners nie, sich komplett durchzusetzen, oft von Verletzungen geplagt. 2017 für 38 Mio. zu Liverpool, 28 PL-Spiele im Meisterjahr.
MORGAN SCHNEIDERLIN (2015 für 35 Mio. zu Manchester United): Schaffte bei United nicht den Durchbruch, zwei Jahre später ging es nach Everton. Dort zuletzt meist nur Reservist, wechselt zur kommenden Saison für nur noch gut zwei Mio. nach Nizza.
© imago images / Colorsport
MORGAN SCHNEIDERLIN (2015 für 35 Mio. zu Manchester United): Schaffte bei United nicht den Durchbruch, zwei Jahre später ging es nach Everton. Dort zuletzt meist nur Reservist, wechselt zur kommenden Saison für nur noch gut zwei Mio. nach Nizza.
ADAM LALLANA (2014 für 31 Mio. zum FC Liverpool): Der variabel einsetzbare Mittelfeldspieler war in seinen ersten drei Spielzeiten beim LFC Leistungsträger, seitdem meist auf der Bank. Sein Vertrag läuft zum Saisonende aus und wird nicht verlängert.
© imago images / Colorsport
ADAM LALLANA (2014 für 31 Mio. zum FC Liverpool): Der variabel einsetzbare Mittelfeldspieler war in seinen ersten drei Spielzeiten beim LFC Leistungsträger, seitdem meist auf der Bank. Sein Vertrag läuft zum Saisonende aus und wird nicht verlängert.
Angriff - GARETH BALE (2007 für 14,7 Mio. zu Tottenham Hotspur): Mit 17 ging es für den Waliser zu den Spurs, dort avancierte er zum Superstar. Real bezahlte 101 Mio., nach großen Erfolgen macht er zuletzt nur noch abseits des Rasens auf sich aufmerksam.
© imago images / Sportimage
Angriff - GARETH BALE (2007 für 14,7 Mio. zu Tottenham Hotspur): Mit 17 ging es für den Waliser zu den Spurs, dort avancierte er zum Superstar. Real bezahlte 101 Mio., nach großen Erfolgen macht er zuletzt nur noch abseits des Rasens auf sich aufmerksam.
DUSAN TADIC (2018 für 11,4 Mio. zu Ajax Amsterdam): In vier Jahren bei Southampton spielte er meist gut, aber selten überragend. Bei Ajax erlebt der Serbe seinen zweiten Frühling und legte eine sensationelle Saison 2019/20 hin, gekrönt vom CL-Halbfinale.
© imago images / Action Plus
DUSAN TADIC (2018 für 11,4 Mio. zu Ajax Amsterdam): In vier Jahren bei Southampton spielte er meist gut, aber selten überragend. Bei Ajax erlebt der Serbe seinen zweiten Frühling und legte eine sensationelle Saison 2019/20 hin, gekrönt vom CL-Halbfinale.
SADIO MANE (2016 für 41,2 Mio. zum FC Liverpool): Über Metz, Salzburg und Southampton landete der Senegalese in Liverpool und wirbelt seitdem mit Salah und Firmino durch die gegnerischen Abwehrreihen. In 168 Spielen kommt er auf 114 Scorerpunkte.
© imago images / Colorsport
SADIO MANE (2016 für 41,2 Mio. zum FC Liverpool): Über Metz, Salzburg und Southampton landete der Senegalese in Liverpool und wirbelt seitdem mit Salah und Firmino durch die gegnerischen Abwehrreihen. In 168 Spielen kommt er auf 114 Scorerpunkte.
Und so könnte der FC Southampton ohne Abgänge auflaufen:
© SPOX
Und so könnte der FC Southampton ohne Abgänge auflaufen:
Honorable Mentions - CALUM CHAMBERS (2014 für 20,24 Mio. zum FC Arsenal): Als Teenager kam der Innenverteidiger zu den Gunners, Spielpraxis sammelte er in Middlesbrough und Fulham. In der aktuellen Saison gesetzt, ehe er sich das Kreuzband riss.
© imago images / Colorsport
Honorable Mentions - CALUM CHAMBERS (2014 für 20,24 Mio. zum FC Arsenal): Als Teenager kam der Innenverteidiger zu den Gunners, Spielpraxis sammelte er in Middlesbrough und Fulham. In der aktuellen Saison gesetzt, ehe er sich das Kreuzband riss.
DEJAN LOVREN (2014 für 25,3 Mio. zum FC Liverpool): Nur eine Saison in Southampton. Von Klopp geschätzt aufgrund seiner Zweikampfstärke, rückte der Kroate ab 2018 ins zweite Glied. Dennoch eine zuverlässige Alternative, wenn er gebraucht wird.
© imago images / HochZwei/International
DEJAN LOVREN (2014 für 25,3 Mio. zum FC Liverpool): Nur eine Saison in Southampton. Von Klopp geschätzt aufgrund seiner Zweikampfstärke, rückte der Kroate ab 2018 ins zweite Glied. Dennoch eine zuverlässige Alternative, wenn er gebraucht wird.
JOSE FONTE (2017 für 9,2 Mio. zu West Ham United): Verbrachte die beste und längste Zeit seiner Karriere in Southampton. Es folgte ein halbes Jahr in China, seit 2018 spielt der portugiesische Innenverteidiger (42 Länderspiele) in Lille.
© imago images / Action Plus
JOSE FONTE (2017 für 9,2 Mio. zu West Ham United): Verbrachte die beste und längste Zeit seiner Karriere in Southampton. Es folgte ein halbes Jahr in China, seit 2018 spielt der portugiesische Innenverteidiger (42 Länderspiele) in Lille.
VICTOR WANYAMA (2016 für 14,4 Mio. zu Tottenham Hotspur): Nach drei Jahren in Southampton spielte er vier bei den Spurs (154 PL-Spiele). Dann war der zweikampfstarke Kenianer nicht mehr gefragt und wechselte im März zu Montreal Impact in die MLS.
© imago images / Sportimage
VICTOR WANYAMA (2016 für 14,4 Mio. zu Tottenham Hotspur): Nach drei Jahren in Southampton spielte er vier bei den Spurs (154 PL-Spiele). Dann war der zweikampfstarke Kenianer nicht mehr gefragt und wechselte im März zu Montreal Impact in die MLS.
THEO WALCOTT (2005 für 10,5 Mio. zum FC Arsenal): Mit elf Jahren schloss sich der Rechtsaußen der Southampton-Jugend an, 16 war er erst, als er zu den Gunners ging. Nach zwölf Jahren in London (398 Spiele, 186 Scorerpunkte) seit 2018 beim FC Everton.
© imago images / Colorsport
THEO WALCOTT (2005 für 10,5 Mio. zum FC Arsenal): Mit elf Jahren schloss sich der Rechtsaußen der Southampton-Jugend an, 16 war er erst, als er zu den Gunners ging. Nach zwölf Jahren in London (398 Spiele, 186 Scorerpunkte) seit 2018 beim FC Everton.
GRAZIANO PELLE (2016 für 15,25 Mio. zu SD Luneng): Den Mittelstürmer hielt es abgesehen von vier Jahren in Alkmaar nirgends lange. In zwei Spielzeiten bei Southampton traf er 30-mal, auch in China zeigt sich der Italiener treffsicher (55 Tore).
© imago images / Sportimage
GRAZIANO PELLE (2016 für 15,25 Mio. zu SD Luneng): Den Mittelstürmer hielt es abgesehen von vier Jahren in Alkmaar nirgends lange. In zwei Spielzeiten bei Southampton traf er 30-mal, auch in China zeigt sich der Italiener treffsicher (55 Tore).
1 / 1
Werbung
Werbung