Fussball

FC Chelsea: Callum Hudson-Odoi angeblich nach einem Notruf einer Frau verhaftet

SID
Callum Hudson-Odoi hat offenbar für einen handfesten Skandal gesorgt.

Der englische Nationalspieler Callum Hudson-Odoi hat offenbar für einen handfesten Skandal gesorgt. Der 19 Jahre alte Profi des FC Chelsea soll von der Londoner Polizei am frühen Sonntagmorgen in seiner Wohnung verhaftet worden sein.

Vorausgegangen sei ein Notruf einer Frau, die sich ebenfalls in der Wohnung befunden habe. Das melden verschiedene englische Medien. Zuerst hatte das Boulevardblatt The Sun darüber berichtet.

Chelsea wollte den Vorfall nicht kommentieren. Die Polizei bestätigte, dass sie und ein Krankenwagen am Sonntagmorgen um 3.53 Uhr zu einer Adresse im Südwesten der Hauptstadt gerufen worden seien. Der Mann sei verhaftet, inzwischen aber auf Kaution wieder freigelassen worden. Die Frau habe sich "unwohl" gefühlt und sei deshalb ins Krankenhaus gebracht worden.

Mit dem Treffen hätte Hudson-Odoi, der im März der erste offizielle Corona-Fall in der englischen Premier League war, gegen die aktuellen Kontaktregeln auf der Insel verstoßen. Laut Sun hatte er die Frau im Internet kennengelernt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung