Fussball

Tottenham-Star Heung-min Son sieht nach Horror-Foul an Andre Gomes Rot - und bricht in Tränen aus

Von SPOX
Son nach seinem Foulspiel an Gomes.

Heung-min Son von Tottenham Hotspur hat im Premier-League-Spiel gegen den FC Everton (1:1) nach einem üblen Foul an Andre Gomes die Rote Karte gesehen. Weil sich Gomes bei der Attacke wohl schwer verletzte, hatte der Südkoreaner danach so große Schuldgefühle, dass er in Tränen ausbrach.

Beim 1:1 der Spurs gegen den FC Everton am Sonntag hatte Gomes den 27-jährigen Spurs-Stürmer zunächst mit dem Arm im Gesicht getroffen, sah von Schiedsrichter Martin Aktinson aber nur die Gelbe Karte. Son revanchierte sich wenig später mit einer Grätsche von hinten, ohne Chancen auf den Ball zu haben.

Gomes prallte dabei in den heranrutschenden Serge Aurier, das rechte Bein der Leihgabe des FC Barcelona verhakte sich bei der Aktion unter seinem Körper und trug eine schwere Verletzung davon. Son, der für die Aktion zunächst Gelb sah, wollte sich umgehend entschuldigen und sah erst dann, was seine Grätsche angerichtet hatte. Er und andere Spieler beider Teams eilten zum sich vor Schmerzen am Boden wälzenden Gomes, drehten sich aber aufgrund des schockierenden Anblicks sofort wieder weg.

Aktinson beurteilte das Foul anschließend mit Hilfe des Videoschiedsrichter neu und zeigte Son glatt Rot. Der ging vom Platz und musste in Tränen aufgelöst von Betreuern und Spielern beider Teams getröstet werden.

Andre Gomes nach Son-Foul im Krankenhaus

Gomes wurde vom Feld und umgehend ins Krankenhaus gebracht. "Unser medizinisches Team kümmert sich um ihn. Wir müssen abwarten", sagte Trainer Marco Silva.

Seine Teamkollegen sprachen Son anschließend von jeder Schuld frei. "Er ist der netteste Typ, den es gibt. Er kann nicht mal mehr den Kopf heben, so sehr weint er gerade", verteidigte Dele Alli seinen Teamkollegen. "Er ist am Boden zerstört", meinte Trainer Mauricio Pochettino. "Er ist sehr durcheinander. Es war schwierig, ihn zu beruhigen. Es war keine Absicht. Einfach sehr großes Pech."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung