Fussball

Premier-League-Spielplan: Pep Guardiola sieht FC Liverpool bevorteilt - Jürgen Klopp reagiert

Von SPOX
Jürgen Klopp und Pep Guardiola kämpfen auch diese Saison wieder um den Premier-League-Titel.

Pep Guardiola und Jürgen Klopp haben über den Spielplan im Dezember geklagt. Während Manchester City dann innerhalb von weniger als 48 Stunden zwei Partien bestreiten muss, reist der FC Liverpool in der Mitte des Monats nach Katar zur FIFA-Klub-Weltmeisterschaft.

"Vielleicht sind die TV-Sender Fans von manchen Klubs", sagte Guardiola am Freitag süffisant und deutete damit eine Benachteiligung seiner Mannschaft im Titelkampf gegen Liverpool an: "Aber es ist, wie es ist. Seit ich hierhin gekommen bin, ist es immer dasselbe. Die TV-Sender sind die Bosse, es geht nicht um uns."

Die Citizens spielen am 27. Dezember um 19.45 Uhr gegen Sheffield United, ehe sie am 29. Dezember um 18 Uhr erneut antreten müssen. Die Reds bestreiten derweil am 26. Dezember, dem sogenannten Boxing Day, um 20 Uhr sowie am 29. Dezember um 16.30 Uhr je eine Partie.

Obwohl Klopps Team dann also mehr Regenerationszeit hat, möchte er nicht von einer Bevorteilung sprechen. "Wir haben im Dezember ein Spiel mehr als City. Wie können wir da einen Vorteil haben?", fragte der gebürtige Stuttgarter.

Als Champions-League-Sieger reist Liverpool zur Klub-WM. Eigentlich sei es "nicht möglich" gewesen, Ende des Jahres noch ein Extra-Spiel auszutragen, "aber irgendwie schaffen wir das, weil wir müssen".

Grundsätzlich verstehe er Manchesters Beschwerde über den Spielplan, erklärte Klopp: "Ich bin da komplett auf Citys Seite. Zwei Spiele innerhalb von 46 Stunden sollte es nicht geben. Wir hatten 2016 gegen Sunderland dieselbe Situation und das ist nicht okay. Jetzt, drei Jahre später, reden wir immer noch darüber und nichts hat sich geändert."

Es gebe zwar Entschuldigungen, weil die TV-Sender "mit viel Geld spielen", dennoch müsse man daran arbeiten und die Dinge verbessern, so Klopp: "Ich verstehe City wirklich zu 100 Prozent. Dennoch sehe ich keinen Vorteil für uns."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung